Zwergfichte in Schenksolz hat nun einen Platz

Kleiner Baum zum großen Jubiläum

Erfreuen sich an der Zwergfichte: Staatsminister Michael Roth und Ortsvorsteherin Tanja Hartdegen mit drei der jüngsten Einwohner von Schenksolz. Foto: nh

SCHENKsolz. In Schenksolz steht nun eine koreanische Zwergfichte. Den Baum hatte Michael Roth dem Dorf zum 700-jährigen Jubiläum im Jahr 2012 geschenkt. Da der Platz in Schenksolz für einen neuen Baum begrenzt war, taten sich die Mitglieder des Ortsbeirats allerdings schwer, einen geeigneten Standort zu finden.

Nachdem in den vergangenen beiden Jahren verschiedenste Varianten diskutiert und wieder verworfen wurden, konnte nun doch ein schönes Plätzchen gefunden werden.

Die bisher als Weihnachtsbaum genutzte Fichte auf dem Spielplatz in Schenksolz war zu groß geworden und musste daher weichen.

Kürzlich pflanzte der Staatsminister im Auswärtigen Amt, Michael Roth, in Anwesenheit fast der gesamten Bevölkerung von Schenksolz, eine koreanische Zwergfichte. „Ich habe ja schon viele Bäume gepflanzt“, so der hiesige Bundestagsabgeordnete amüsiert, „aber noch nie eine Zwergfichte.“

Die Schenksolzer nutzten die Gelegenheit zu einem gemeinsamen Frühstück auf dem Spielplatz und sind nun froh, wieder einen Weihnachtsbaum für den jährlichen Weihnachtsschmuck im Ort zu haben. (red/nm)

Kommentare