Konzert in der Heimboldshäuser Kirche

Klassik, Jazz, Blues und Improvisation

Konzert: Ulrich Thiem (rechts) und Andreas Böttcher treten am Sonntag in der evangelischen Kirche in Heimboldshausen auf. Foto: nh

Heimboldshausen. Zwischen Bach und Jazz ist der Titel des Konzerts, das mit klassischer, improvisierter und Jazzmusik am Sonntag, 26. Januar, ab 17 Uhr in der evangelischen Kirche in Heimboldshausen erklingt.

Es sind mit modern-wohlklingender, teilweise durchaus fetziger Musik zwei freischaffende Berufsmusiker zu hören, Mitglieder der international bekannten Gruppe Bach & Blues Dresden: Der klassisch ausgebildete Cellist Ulrich Thiem und der Jazzpianist Andreas Böttcher. Kompositionen von Bach werden ohne modernistische Zutaten gespielt, im Kontext zu Jazz, Gospels und Improvisationen. Das Ziel ist ein interessantes, vielgestaltiges Spannungsfeld zwischen unterschiedlichen Stilen und Klangfarben, das den Hörer nicht verstört, sondern erfreut und fasziniert.

Altes und Modernes, Vertrautes und Ungeahntes, klassische Kompositionen und Jazz-Improvisationen stehen in diesem außergewöhnlichen Konzert unmittelbar neben einander, sind zum Teil auch ineinander verwoben, so dass uns hier Tradition und Gegenwart als unerwartet harmonische Einheit begegnen.

Ulrich Thiem und Andreas Böttcher konzertieren innerhalb der Gruppe Bach & Blues Dresden als Duo und in verschiedensten – auch internationalen – Trio- und Quartettbesetzungen seit mehr als 20 Jahren zusammen. Beide haben ihr Studium an der Dresdner Musikhochschule absolviert und arbeiten als freischaffende Berufskünstler. Ihre Konzerttätigkeit führt sie mit unterschiedlichen Programmen in viele Kulturzentren West- und Osteuropas, wiederholt auch in die USA und nach Kanada, nach China und Australien.

Der Eintritt beträgt acht Euro, Schüler sind frei. (red/rey)

Kommentare