Lautenhausen feierte die Errichtung des Gotteshauses vor 50 Jahren

Bau der Kirche gewürdigt

Unterhaltsames Festprogramm: Neben anderen Beiträgen zur Jubiläumsfeier in Lautenhausen, beteiligte sich auch die örtliche Volkstanz- und Trachtengruppe mit mehreren Auftritten. Foto: roda

Lautenhausen. Bei größtenteils sonnigem Spätsommerwetter feierten die Lautenhäuser am Sonntag zusammen mit vielen auswärtigen Besuchern das 50-jährige Bestehen der evangelischen Kirche. Dort begann auch der Jubiläumstag mit einem Gottesdienst, den Pfarrerin Julia Niedling unter Mitwirkung des Chores der örtlichen Volkstanzgruppe (VTG) gestaltete. Anschließend hatten die Veranstalter für ihre Gäste ein Festprogramm in der Dorfmitte organisiert.

Nach dem würzigen Mittagsimbiss aus der Gulaschkanone bat die VTG um Aufmerksamkeit für einen Tanz-Auftritt in ihren Trachtengewändern. Aber auch die VTG-Kindergruppe wollte dem nicht nachstehen und bekam für ihre Tanzformationen kräftigen Beifall vom Publikum, das sich ebenso an den Gesangsbeiträgen des MGV Friedewald erfreute.

Vortreffliche Unterhaltung bot zudem Mundart-Entertainer Fritz Bierwirt mit humorigen Vorträgen zur heutigen Arbeitsbelastung von Landpfarrern und den häuslichen Wassersparbemühungen unserer Vorfahren. Darüber hinaus erzählte Horst Deiseroth in einem geschichtlichen Abriss der vergangenen 50 Jahre über die vielfältige Bautätigkeit in dörflicher Gemeinschaftsarbeit, bevor eine reich gedeckte Kaffeetafel zum gemütlichen Teil überleitete. (ha)

Kommentare