Tag der Regionen mit 35 Führungskräften aus öffentlichen Verwaltungen

Junge Familien aufs Land locken

+
Bürgermeister Dirk Noll, hier auf einem Archivbild, war Gastgeber der Fachtagung.

Friedewald. 35 Führungskräfte aus der öffentlichen Verwaltung haben in Friedewald an einer Fachtagung zum Thema „Existenzgründung im ländlichen Raum“ teilgenommen. Als Eröffnungsreferent war der Leitende Direktor des Hessischen Städte- und Gemeindebundes, Karl Christian Schelzke, eingeladen, der wegen eines Termins anlässlich der hessischen Flüchtlingssituation jedoch kurzfristig absagen musste.

In einer schriftlichen Stellungnahme beschrieb er den Zustrom von Flüchtlingen als eine mögliche Chance, gerade auch für den ländlichen Raum. Zugleich erfordere eine erfolgreiche Integration auch eine angemessene finanzielle Unterstützung der Kommunen durch das Land Hessen.

Zentraler Redner war Professor Dr. Wolfgang George, Leiter des TransMIT-Projektbereiches für Versorgungsforschung aus Gießen. Er erläuterte die Ausgangslage und die Möglichkeiten regionaler Existenzgründungen. Nach Aussage der Industrie- und Handelskammer stecke Deutschland 2015 weiterhin in einer Gründungsmisere, die schnellstens beseitigt werden müsste.

 Mehr über die Fachtagung lesen Sie am Freitag in der gedruckten Ausgabe der Hersfelder Zeitung.

Kommentare