Bürgermeister Ralf Orth zeichnet die Sportler des Jahres der Gemeinde Philippsthal aus

Jugend macht das Rennen

Erfolgreicher Nachwuchs: Mit den Sportlern des Jahres der Marktgemeinde Philippsthal freuen sich hinten links Bürgermeister Ralf Orth und Ilona Oechel-Henkel (hinten rechts), die Parlamentsvorsitzende am Sitzungsabend. Sportlerin des Jahres wurde Lynn Josie Göthe (in der Mitte rechts). Mit ihr auf dem Foto die Mannschaft des Jahres, die D-Junioren-Fußballer des VfL Philippsthal. Stolz auf die Nachwuchskicker ist auch Trainer Markus Ruppel (hinten Zweiter von links). Für den nicht anwesenden Sportler des Jahres Tim Schmidt vom Philippsthaler Schützenverein nahm dessen Vorsitzender Ralf Dorsch (hinten Zweiter von rechts) die Auszeichnung entgegen. Foto: Reymond

Philippsthal. Alle Jahre wieder werden während der Abschluss-Sitzung des Philippsthaler Gemeindeparlaments die Sportler des Jahres der Gemeinde durch Bürgermeister Ralf Orth ausgezeichnet.

In diesem Jahr hätte die Feierstunde auch unter der Bezeichnung beste Kinder- und Jugendsportler stattfinden können. Denn die Sportlerin des Jahres ist erst sieben Jahre alt. Der Sportler des Jahres kommt gerade einmal auf 16 Jahre und die Mitglieder der Mannschaft des Jahres sind allesamt nicht älter als 13 Jahre.

Beste Sportlerin Philippsthals im zu Ende gehenden Jahr ist Lynn Josie Göthe. Die Schülerin der Klasse 2a der Kreuzbergschule nahm am 900 Meter Crosslauf im Schlosspark teil und erreichte in ihrer Altersklasse nach vier Minuten und neun Sekunden das Ziel.

Flott unterwegs

Doch dafür allein gab es den Titel nicht. Den verdiente sich die Siebenjährige mit ihrem Erfolg beim Bad Hersfelder Lollslauf. Unter 100 Starterinnen in der Altersklasse U 8 schaffte sie es in 6 Minuten und 31 Sekunden ganz nach oben aufs Treppchen.

Tim Schmidt zielsicher

Nicht minder erfolgreich war der Sportler des Jahres. Diesen Titel trägt nun der 16 Jahre alte Tim Schmidt vom Schützenverein Philippsthal. In Abwesenheit des Siegers nahm Ralf Dorsch, Vorsitzender des Schützenvereins die Auszeichnung entgegen. Tim Schmidt gewann in der Jugendklasse sowohl den Kreis-, als auch den Gaumeistertitel. Bei der Kreismeisterschaft erreichte er 327 Ringe. Für den Gautitel langten ihm 343 Ringe. Noch einen Ring mehr erzielte der 16-Jährige bei der Hessenmeisterschaft im Landesleistungszentrum in Frankfurt. Mit seinen 344 Ringen kam er dabei auf den guten zehnten Platz.

Und Mannschaft des Jahres in Philippsthal sind die D-Junioren-Fußballer des VfL. Sie erkämpften sich in einem Entscheidungsspiel der beiden Gruppensieger in der Kreisklasse den Titel durch ein 4:3 über die JSG Hohenroda/Schenklengsfeld/Friedewald. Den Kreistitel wertete Bürgermeister Ralf Orth in seiner kurzen Laudatio kräftig auf: „Ihr habt den Titel mit Spielern erreicht, die allesamt aus der Marktgemeinde Philippsthal stammen. Der Gegner dagegen musste Spieler aus drei Gemeinden einsetzen, um so weit zu kommen. Das macht diesen Erfolg noch wertvoller.“

Schon wieder Herbstmeister

In der Serie war die Mannschaft um Trainer Markus Ruppel zuvor in zwölf Spielen ungeschlagen geblieben und hatte dabei ein Torverhältnis von 42 zu 12 Treffern erzielt. Bei vier Siegen, einem Unentschieden und 33 zu 4 Toren sicherten sich die D-Junioren in der aktuellen Spielrunde ungeschlagen den Herbstmeistertitel.

Von Mario Reymond

Kommentare