Werbegemeinschaft Schenklengsfeld plant konkret für die Gewerbeausstellung

Jubiläumsinova in der Ortsmitte

Schenklengsfeld. Bei der Schenklengsfelder Werbegemeinschaft werden die Vorbereitungen zur Inova am 20. April des nächsten Jahres zunehmend konkreter. Anlässlich der jüngsten Versammlung gab Vorsitzender Jochen Schneider einen Überblick zum Konzept der Gewerbeausstellung, die wegen der 1250-Jahrfeier Schenklengsfelds vom Gelände der Großsporthalle in die Ortsmitte verlegt wird. Um genügend Platz für die Aussteller zu bekommen, soll die Landeckerstraße von der Hersfelder Straße bis zur Kreuzung Friedewalder und Kanalstraße komplett gesperrt werden. Auch die Rathausstraße wird an diesem Tag verkehrsfrei bleiben.

Geschäfte geöffnet

Die Einbeziehung des Schulhofs und der Sporthalle der Grundschule als Ausstellerfläche ist zwar vorgesehen, aber noch nicht endgültig entschieden. Ausstellungsteilnehmer mit Geschäften im innerörtlichen Bereich können am Tag der Inova auch ihre Läden öffnen.

Zur Mitfinanzierung soll von jedem Teilnehmer ein Beitrag von 75 bis 100 Euro erhoben werden. Außerdem regt Schneider an, dass Betriebe zur Jubiläumsinova auch frühere Handwerkstechniken ihres Gewerbes präsentieren könnten. Als Publikumsattraktion für den Ausstellungssonntag kündigte er noch eine mobile Kartbahn an. Darüber hinaus will man die Betreiber des Kuppenrhöner Landmarktes dafür gewinnen, ihre Veranstaltung auf dem Lindenplatz unter das Motto „Laenschelder oder Landecker Markt“ zu stellen. Nun hofft Jochen Schneider eigentlich nur noch auf möglichst rege Beteiligung unter den Mitgliedern der Werbegemeinschaft. Für diese beginnt das Jubiläumsjahr allerdings schon zum Jahresende mit dem Helferangebot zu einer öffentlichen Silvester- und Neujahrsparty im Bürgerhaus. (ha)

Kommentare