Immer noch zu wenige Blutspenden

Friedewald. Der Ortsverband Dreienberg-Friedewald des Deutschen Roten Kreuz organisierte am Mittwoch eine Blutspendeaktion in der Friedewalder Festhalle. Laut DRK-Kreisangaben gab es eine längere Pause, weil zuletzt zu wenige Teilnehmer in Friedewald ihr Blut spendeten.

Am Mittwoch fanden sich nun 45 Frauen und Männer zur Spende ein. Wegen Überschneidungen mit anderen Terminen in den Nachbarorten hätten es aber auch mehr sein können. Für den nächsten Termin wird daher früher in den Medien geworben. Zusätzlich wird eine Gruppe „Blutspenden in Friedewald“ in Facebook eingerichtet. Auch dort können sich potentielle Spender informieren.

Der Ortsverband Dreienberg-Friedewald hofft darauf, an die ehemaligen Teilnehmerzahlen wieder anknüpfen zu können und würde sich über einen Aufschwung sehr freuen. (red/aw)

Kommentare