Besondere Ausstellung im Schloss Oberbreitzbach

Grenzöffnung – die friedliche Revolution

Oberbreitzbach. Die Gemeinden Philippsthal, Vacha, Unterbreizbach und Hohenroda haben sich zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen, um mit verschiedenen Veranstaltungen das Ereignis „25 Jahre Grenzöffnung“ gebührend zu begehen.

Der ehemalige Bürgermeister der Gemeinde Hohenroda, Eberhard Fischer, ging in seinem Redebeitrag während des Dorfjubiläums von Oberbreitzbach auf das Thema der Grenzöffnung speziell ein. „Tausende von Menschen kamen über die Grenze um das Begrüßungsgeld in Höhe von 100 DM in Empfang zu nehmen. Es war eine überwältigende Situation in der die Menschen aus dem östlichen Teil erstmals den Westen betraten oder befuhren. Rührende Begegnungen fanden statt zwischen Menschen, die nicht weit voneinander wohnten, aber bisher niemals zueinander finden konnten“, erklärte Fischer. In der Ausstellung zu „650 Jahre Oberbreitzbach“ ist dem Thema „Öffnung der innerdeutschen Grenze im Jahre 1989“ ein besonderer Raum im Obergeschoss des Schlosses in Oberbreitzbach gewidmet.

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung noch bis zum 27. Juni 2014 besichtigt werden. (red/rey)

Kommentare