Lautenhäuser soll bei gleich zwei Firmen gewonnen haben – mit demselben Coupon

Gratisreise: Doppelt dubios

Ein Coupon, zwei Gewinnbriefe: Zwei unterschiedliche Firmen versprachen Wolfgang Arenhold eine angebliche Gratisreise. Beide soll er mit demselben Coupon gewonnen haben, den er vor fast einem Jahr ausgefüllt hat. Foto: Eisenberg

Lautenhausen. Wolfgang Arenhold könnte sich als doppelter Glückspilz bezeichnen – würde er den Gewinnbenachrichtigungen, die er kürzlich in seinem Briefkasten fand, Glauben schenken.

Allerdings gibt der 65-Jährige nicht viel auf die in Aussicht gestellten Gratis-Reisen und hätte die Schreiben wohl umgehend im Altpapier entsorgt – würden nicht zwei unterschiedliche Firmen zeitgleich behaupten, dass er bei ihnen gewonnen habe. Wohlgemerkt mit nur einem Coupon im selben Preisaussreiben. „Das ist doch kurios. Damit haben sie sich doch selbst entlarvt“, meint Arenhold. Im Juli 2013 hatte der Rentner tatsächlich in einem Supermarkt ein Preisrätsel zum Thema „Tanken“ ausgefüllt. Fast ein Jahr später bekam er Post: Eine Firma Meier-Reisen aus Menslage in Niedersachsen versprach eine achttägige Traumreise für zwei Personen in die Türkei. Diesem Brief lag der originale Gewinncoupon bei. Am selben Tag traf auch ein Brief der Münchner Firma Bio fit und vital ein, die eine Busfahrt für vier Personen versprach. Zwischen vier Zielen sollte Arenhold wählen.

Die vorgedruckte Antwortkarte ist an eine Postfach-Adresse in Oldenburg gerichtet. Aufgedruckt auf dieses Gewinnschreiben ist auch eine Kopie eben jenes Gewinncoupons, den Arenhold am selben Tag von der anderen Firma im Original zugesendet bekam. Aus Interesse an den Zusammenhängen habe er bei den Firmen angerufen. Eine Mitarbeiterin von Bio fit und vital habe versichert, in keiner Verbindung zu Meier-Reisen zu stehen. Wie die Firma dann an den Coupon komme, habe sie nicht beantworten können oder wollen. Bei Meier-Reisen sei er nur in der Warteschleife gelandet, sagt Arenhold.

Versteckte Kosten

Beim genauen Lesen der Reisebeschreibungen wird klar, dass auf die Teilnehmer des scheinbaren Gratis-Ausfluges sehr wohl Kosten zukommen. So wird für die Busreisen eine einmalige Bearbeitungsgebühr von 49 Euro pro Person fällig. Außerdem umfasst die Tour nur Fahrt und Übernachtungen. Das Ausflugsprogramm vor Ort kann bei einem Drittanbieter gebucht werden – kostenpflichtig. Beim Türkei-Urlaub fallen neben einem Kerosinzuschlag von 49 Euro außer bei zwei der zur Auswahl stehenden Flughäfen weitere 49 Euro Zuschlag an. Außer im Dezember ist ein weiterer Saisonzuschlag von bis zu 89 Euro fällig. Auch hier muss das Ausflugsprogramm der Rundreise kostenpflichtig zugebucht werden. In der Beschreibung ist zudem von Einkaufsmöglichkeiten die Rede. „Wahrscheinlich wird man zu Verkaufsveranstaltungen gekarrt“, vermutet Wolfgang Arenhold. Er hat die Masche sofort durchschaut, ist sich aber sicher: „Einige alte Leute freuen sich auf die gewonnene Reise und werden dann enttäuscht“. Artikel unten

Von Jan-Christoph Eisenberg

Kommentare