Literaturgottesdienste für Groß und Klein

Gottesdienst mit Räuber Hotzenplotz

Freuen sich auf viele Räuber-Hotzenplotz-Besucher (von links): Schulpfarrer Dr. Robert Brandau, der in die Rolle des Zauberers Petrosilius Zwackelmann schlüpfen wird, die Schenklengsfelder Pfarrerin Imke Leipold und Pfarrer Holger Grewe von der Bad Hersfelder Stadt- und Johanneskirchengemeinde. Foto: Apel

Bad Hersfeld. Pfarrerin Imke Leipold und Pfarrer Holger Grewe lieben Kinderbücher. Ganz besonders schwärmen sie für die wunderbaren Werke von Otfried Preußler, der sich den allseits bekannten „Räuber Hotzenplotz“ ausgedacht hat.

Weil es bei dem spätestens seit der Präsentation durch die „Augsburger Puppenkiste“ bekannten Werk Vieles zu entdecken gibt, was auch Christenmenschen bedenken sollten, laden die beiden Seelsorger am kommenden Sonntag, 6. März, zu zwei Literaturgottesdiensten in der evangelischen Kirche auf dem Johannesberg (10 Uhr) und im evangelischen Gemeindehaus in Wippershain (17 Uhr) ein.

Das Angebot richtet sich an Groß und Klein. Mit von der Partie sind alle Figuren – angefangen beim Räuber Hotzenplotz, über Kasperl und Seppel bis hin zum gefährlichen Zauberer Petrosilius Zwackelmann und Wachtmeister Dimpfelmoser. Und auch die Großmutter und ihre Kaffeemühle werden natürlich nicht fehlen, denn es ist ja die gestohlene Kaffeemühle, die die Geschichte ins Rollen bringt. „Der Gottesdienst soll den Blick dafür öffnen, welche Freiheiten ich im Leben selbst wahrnehme und welche ich anderen gebe“, unterstreichen Grewe und Leipold.

Musikalisch gestaltet

Wie immer wird ein buntes Team die Geschichte rund um den Räuber Hotzenplotz lesend und schauspielernd darstellen. Musikalisch gestaltet wird der sicher nicht ganz alltägliche Gottesdienst in beiden Kirchen von Kindern und Erzieherinnen der Evangelischen Kindertagesstätte Johanneskirche – in Wippershain unter der Leitung von Jürgen Nothbaum. (apl)

Informationen: Imke Leipold, Telefon: 0 66 21 / 1 28 97, Holger Grewe, Telefon: 0 66 21 / 1 56 00.

Kommentare