Jahreshauptversammlung des Reitervereins Philippsthal – Mitglieder haben viel vor

Gold für die Küchenfee

Gruppenbild mit Vierbeiner: Das Foto der während der Jahreshauptversammlung ausgezeichneten Mitglieder zeigt (von links) die zweite Vorsitzende Sarah Koch, Renate Lodders, Bürgermeister Ralf Orth, Heinrich Wiegand, Saskia Schott, Emma Göltner und die Vorsitzende Andrea Koch mit Schulpferd Stuart. Foto: Eisenberg

Philippsthal. Als Turnier der Superlative bezeichnete Andrea Koch, Vorsitzende des Reitervereins Philippsthal, während der Jahreshauptversammlung eine breitensportliche Veranstaltung, die der Reiterverein Philippsthal im Frühjahr 2012 ausgerichtet hatte. Der Wettkampftag mit großem Starterfeld war zugleich Aufgalopp für ein umfangreiches Jahresprogramm der Philippsthaler Reiter gewesen.

Das wurde in den Jahresberichten der Vorsitzenden und der einzelnen Abteilungen deutlich. Neben einem Lehrgangs- und Ausbildungsprogramm wurde die Renovierung der vereinseigenen Reitanlage fortgesetzt. Ein mit Spezialfasern versetzter Sandboden bietet ab sofort noch bessere Trainingsbedingungen in der Reithalle.

Happy heißt das Schulpferd

Auch bei den Vierbeinern gab es Zuwachs: Als neues Schulpferd ist die Stute Happy in die Reitanlage am Philippsthaler Werraufer eingezogen. Ihr Vorgänger Joey wurde in den wohlverdienten Ruhestand in private Hände abgegeben. Der Reitunterricht, an dem vor allem Kinder und Jugendliche teilnehmen, kann dennoch mit vier vereinseigenen Pferden aufrechterhalten werden.

Vom Ponyreiten beim örtlichen Feuerwehrfest über den eigenen Stand am Weihnachtsmarkt bis hin zum Weihnachtsmärchen mit tierischen Darstellern in der Reithalle fanden sich zahlreiche Veranstaltungen in der Jahresbilanz.

Auch in dieser Saison haben sich die Philippsthaler Reiter viel vorgenommen. Am 28. April werden in der Reithalle wieder die breitensportlichen Wettkämpfe ausgetragen. Für den 2. Juni ist ein Sommerfest in der Reitanlage geplant und im Herbst soll es ein weiteres Turnier geben. Termine für weitere Lehrgänge sowie Feste und Feierlichkeiten werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Bürgermeister Ralf Orth erteilte in seinen Grußworten der in anderen Gemeinden diskutierten Pferdesteuer für Philippsthal eine klare Absage.

Für 25-Jährige Vereinsmitgliedschaft wurden Heinrich Wiegand, Renate Lodders, Jörn Strauß Sabine Flüggen und Antje Fey-Spengler geehrt. Seit zehn Jahren gehören Justin Meier und Caroline Sinn dem Reiterverein an.

Eine humorvolle Würdigung ihrer Verdienste erfuhr auch Ramona Laun. Für die stets tadellose Verpflegung von Vereinsmitgliedern und Gästen bei allen Vereinsveranstaltungen wurde der ehrenamtlichen „Küchenfee“ der „goldene Kochlöffel“ verliehen. (red/rey)

Kommentare