Hillartshausen: Arbeiten im Zeit- und Kostenplan

Gemeinschaftshaus ist bald fertig saniert

Hillartshausen. Der Umbau und die Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses in Hillartshausen schreiten voran. Davon überzeugten sich kürzlich Bürgermeister Dirk Noll und Bauamtsleiter Rainer Holzhauer vor Ort.

So sind die Trockenbauarbeiten im Dachgeschoss des Gebäudes bereits fertiggestellt. Der Schulungsraum sowie das Büro für die Freiwillige Feuerwehr wurden mit vorbereitet und werden nun in Eigenleistung der Einsatzkräfte abgeschlossen.

Im Erdgeschoss laufen die Arbeiten zur Einrichtung des Behinderten-WCs sowie der Neugestaltung des Multifunktionsraumes. Weiterhin wird derzeit die Heimatstube im Dachgeschoss saniert und kann zukünftig direkt vom Flur betreten werden, was den zahlreichen historischen Ausstellungsstücken versehenen Raum attraktiver machen soll.

Für das Frühjahr stehen noch die Metall- und Schlosserarbeiten an der Innentreppe sowie die Außenputz- und Malerarbeiten an, sodass im Frühsommer der Umbau abgeschlossen sein wird.

Nach Auskunft des zuständigen Architekturbüros Dietz aus Bad Hersfeld werden die im Vorfeld geschätzten Kosten wohl eingehalten.

Insgesamt hat die Gemeinde Friedewald bisher 140 000 Euro für das Vorhaben zur Verfügung gestellt. Aufgrund zusätzlicher Brandschutzauflagen sind im Haushaltsplanentwurf für 2015 noch einmal 35 000 Euro enthalten. Das Land Hessen beteiligt sich an dem Dorferneuerungs-Bauprojekt mit knapp 86 000 Euro. (rey)

Kommentare