Hohenroda und Friedewald erweitern Kooperation

Gemeinden nutzen Bagger gemeinsam

Wird künftig von den Bauhöfen von Hohenroda und Friedewald gemeinsam genutzt: Der Baggerlader der Gemeinde Hohenroda. Foto: nh

Hohenroda/Friedewald. Die Gemeinden Hohenroda und Friedewald bauen ihre interkommunale Zusammenarbeit weiter aus. Nachdem die Kommunen schon auf dem Gebiet des Steuer- und Finanzwesens sowie im Bereich der Gemeindekasse zusammenarbeiten, wird seit kurzem die gemeinsame Nutzung eines Baggerladers erprobt.

Um eine bessere Auslastung der im Besitz der Gemeinde Hohenroda befindlichen Baumaschine zu erreichen, nutzt auch der Bauhof Friedewald zukünftig dieses Großgerät. Um einen optimalen Nutzungsgrad zu erzielen, mietet Friedewald das Fahrzeug jeweils in vorheriger Abstimmung über mindestens zwei Wochen an. Für die Nutzung wird eine vertraglich vereinbarte Miete pro Betriebsstunde entrichtet.

„Wir freuen uns, dass es gelungen ist, die Zusammenarbeit nunmehr auch auf einen neuen Bereich, nämlich die gemeinsame Nutzung von Großgeräten, auszubauen“, freut sich Hohenrodas Bürgermeister Andre Stenda.

Sein Friedewalder Kollege Dirk Noll ergänzt: „Es handelt sich um einen vorerst befristeten Vertrag. Man kann im Anschluss daran gegebenenfalls Optimierungen vornehmen.“ (red/jce)

Kommentare