Insgesamt 23 Vogelarten in Motzfeld entdeckt

Gartenvögel gesucht und gefunden

Junge Vogelfreunde: Insgesamt 25 Teilnehmer schlossen sich der „Stunde der Gartenvögel“ des NABU an. Foto: Milbrandt

Motzfeld. Das Frühjahr ist ein idealer Zeitraum zur Vogelbeobachtung, wenn die Zugvögel aus ihren Winterquartieren zurückgekehrt sind und in unseren Gärten auf Nahrungs- und Partnersuche gehen. An der Aktion „Stunde der Gartenvögel“ des NABU haben sich in diesem Jahr auch wieder 25 junge Vogelfreunde aus den Gemeinden Hohenroda, Philippsthal, Schenklengsfeld und Friedewald unter der fachkundigen Anleitung von Mitgliedern der NABU Ortsgruppe Dreienberg beteiligt.

Insgesamt 23 Vogelarten wurden innerhalb einer Stunde in den Motzfelder Gärten entdeckt und die gesichtete Anzahl jeder Art notiert und gemeldet. Bis zum Dienstag lagen dann bereits die Ergebnisse aus bundesweit etwa 19 000 Gärten mit knapp 700 000 gezählten Vögeln beim NABU vor. Sie geben Aufschluss über regionale Populationsunterschiede und die Veränderungen im Vergleich zu den Vorjahren.

Neben Urkunden und einer Stärkung gab es für jeden Teilnehmer interessante Informationen zu Flora und Fauna. Wer sich weiter über die Zählergebnisse sowie Vogelarten informieren möchte, findet weitere Details unter www.nabu.de. (jm)

Kommentare