Baumfällung zwischen Friedewald und Hönebach

1 von 16
Voll gesperrt war zwei Tage lang die Landesstraße 3069 zwischen Friedewald und dem Wildecker Ortsteil Hönebach. In einer Gemeinschaftsaktion beseitigten die Straßenmeisterei und das Forstamt Rotenburg Bäume, die nicht mehr standsicher waren und auf die Fahrbahn zu stürzen drohten.
2 von 16
Voll gesperrt war zwei Tage lang die Landesstraße 3069 zwischen Friedewald und dem Wildecker Ortsteil Hönebach. In einer Gemeinschaftsaktion beseitigten die Straßenmeisterei und das Forstamt Rotenburg Bäume, die nicht mehr standsicher waren und auf die Fahrbahn zu stürzen drohten.
3 von 16
Voll gesperrt war zwei Tage lang die Landesstraße 3069 zwischen Friedewald und dem Wildecker Ortsteil Hönebach. In einer Gemeinschaftsaktion beseitigten die Straßenmeisterei und das Forstamt Rotenburg Bäume, die nicht mehr standsicher waren und auf die Fahrbahn zu stürzen drohten.
4 von 16
Voll gesperrt war zwei Tage lang die Landesstraße 3069 zwischen Friedewald und dem Wildecker Ortsteil Hönebach. In einer Gemeinschaftsaktion beseitigten die Straßenmeisterei und das Forstamt Rotenburg Bäume, die nicht mehr standsicher waren und auf die Fahrbahn zu stürzen drohten.
5 von 16
Voll gesperrt war zwei Tage lang die Landesstraße 3069 zwischen Friedewald und dem Wildecker Ortsteil Hönebach. In einer Gemeinschaftsaktion beseitigten die Straßenmeisterei und das Forstamt Rotenburg Bäume, die nicht mehr standsicher waren und auf die Fahrbahn zu stürzen drohten.
6 von 16
Voll gesperrt war zwei Tage lang die Landesstraße 3069 zwischen Friedewald und dem Wildecker Ortsteil Hönebach. In einer Gemeinschaftsaktion beseitigten die Straßenmeisterei und das Forstamt Rotenburg Bäume, die nicht mehr standsicher waren und auf die Fahrbahn zu stürzen drohten.
7 von 16
Voll gesperrt war zwei Tage lang die Landesstraße 3069 zwischen Friedewald und dem Wildecker Ortsteil Hönebach. In einer Gemeinschaftsaktion beseitigten die Straßenmeisterei und das Forstamt Rotenburg Bäume, die nicht mehr standsicher waren und auf die Fahrbahn zu stürzen drohten.
8 von 16
Voll gesperrt war zwei Tage lang die Landesstraße 3069 zwischen Friedewald und dem Wildecker Ortsteil Hönebach. In einer Gemeinschaftsaktion beseitigten die Straßenmeisterei und das Forstamt Rotenburg Bäume, die nicht mehr standsicher waren und auf die Fahrbahn zu stürzen drohten.

Voll gesperrt war zwei Tage lang die Landesstraße 3069 zwischen Friedewald und dem Wildecker Ortsteil Hönebach. In einer Gemeinschaftsaktion beseitigten die Straßenmeisterei und das Forstamt Rotenburg Bäume, die nicht mehr standsicher waren und auf die Fahrbahn zu stürzen drohten.

Voll gesperrt war zwei Tage lang die Landesstraße 3069 zwischen Friedewald und dem Wildecker Ortsteil Hönebach. In einer Gemeinschaftsaktion beseitigten die Straßenmeisterei und das Forstamt Rotenburg Bäume, die nicht mehr standsicher waren und auf die Fahrbahn zu stürzen drohten.

Kommentare