Kuppenrhöner Landmarkt in Friedewald mit vielen Produkten aus heimischer Ernte

Frisch aus dem Garten

Herbstzeit ist Kürbiszeit: Auch auf dem Kuppenrhöner Landmarkt in Friedewald gab es am vergangenen Sonntag Kürbis in allerlei Variationen. Foto: roda

Friedewald. Das warme Spätsommerwetter hatte am Sonntag unzählige Besucher zum Kuppenrhöner Landmarkt auf den Friedewalder Schlossplatz gelockt. Wie erwartet groß war dabei wieder das vielfältige Angebot an Handarbeitswaren, bunt bemalten Holzdekorationen und Schmuck.

Würziger Duft wies den Weg zum Teestand. Besonderes Interesse galt überdies den Händlern mit Erzeugnissen aus frischer Ernte, wie zum Beispiel Kürbissen. Leckere Marmeladen fanden ebenso Abnehmer wie die verschiedenen Honigsorten der fleißigen Bienen von Imkermeisterin Christa Siebold.

Wer erst später den Landmarkt zur besten Kaffeestunde besuchte, hatte allerdings Pech. Denn die von Feuerwehr und Trachtengruppe bewirtschaftete Kuchenbar war bereits am frühen Nachmittag fast vollständig abgeräumt.

Von Hans H. Hartmann

Kommentare