Gemeindevertreter erhöhen Friedhofsgebühren

In Friedewald wird das Sterben teurer

Motzfeld. Einstimmig haben die Friedewalder Gemeindevertreter während ihrer Sitzung am vergangenen Mittwochabend in Motzfeld beschlossen, die Friedhofsgebühren kräftig anzuziehen.

Die sei dringend notwendig gewesen, da letztmals im Jahre 1997 die Gebühren für Bestattungen angepasst worden sind, erklärte Bürgermeister Dirk Noll. Und im Jahre 2002 wurden dann die einzelnen Beträge laut Faktor 1,9558 lediglich von D-Mark auf Euro umgestellt.

Nach dem Beschluss der Gemeindevertreter betragen die Gesamtkosten für ein Einzelgrab künftig 2690 Euro. Bisher waren es 1780 Euro. Für ein Doppelgrab werden 3690 statt bisher 2060 Euro fällig. Eine Urnenbeisetzung wird ab Januar mit 1490 Euro berechnet. Aktuell sind es 1080 Euro. Für ein anonymes Urnengrab sind bisher 260 Euro zu bezahlen. Im kommenden Jahr kostet das 640 Euro.

Möglich ist ab dem kommenden Jahr auch eine Beisetzung in der neuen Urnenkammer (Stele). Eine solche Beisetzung schlägt mit Kosten in Höhe von 1330 Euro zu Buche. (rey)

Kommentare