Gottesdienst in Schenklengsfelder Mauritiuskirche

Friedensdekade wird eröffnet

Schenklengsfeld. Mit einem Gottesdienst wird am Sonntag, 9. November, in der Mauritiuskirche in Schenklengsfeld die ökumenische Friedensdekade in der Landeskirche eröffnet. Der Gottesdienst beginnt um 14 Uhr. Die Predigt hält Pfarrer Dietmar Preiß. Mitwirkende sind Pfarrerin Marie-Therese Eckardt aus Schenklengsfeld und Pfarrer Wilfried Ullrich, der Friedensbeauftragte der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, sowie Mitglieder des Arbeitskreises Frieden.

Seit Anfang der 80er Jahre greifen Kirchengemeinden und Aktionsgruppen im Rahmen der ökumenischen Friedensdekade das Friedensthema in Gottesdiensten, Friedensgebeten und Informationsveranstaltungen auf. Getragen wird die Friedensdekade von Initiativen und Kirchen, verantwortlich zeichnen die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) und die Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF).

„Befreit zum Widerstehen“

Die 35. Friedensdekade steht unter dem Motto „Befreit zum Widerstehen“. Sie erinnert an den ersten Weltkrieg und die gewaltlose Revolution vor 25 Jahren. (red/jce)

Kommentare