Auch wechselhaftes Wetter schreckte Blumenfreunde beim Gartenfest in Friedewald nicht ab

Florale Schönheiten im Park

Farbenfroh: Auch Frieda (5) und Leopold (4) Bieneck aus Friedewald hatten ihren Spaß an den schönen Phantasiefiguren beim Gartenfest auf dem Schlossareal. Fotos: Konopka

FRIEDEWALD. Sonne, Hitze, Regen, Blitz und Donner. Bei tropischer Großwetterlage kamen an drei Tagen wieder viele Blumenfreunde zum Gartenfest nach Friedewald. In stimmungsvoller Atmosphäre bewunderten sie florale Schönheiten. Den schönsten Blick über das vielfältige Angebot von über 90 Ausstellern hatten die Gartenfreunde vom Turm der Wasserburgruine herunter. Gastgeber dieser Fachmesse von Gartenkönig André König war wieder die Hoteliersfamilie Göbel vom Schlosshotel „Prinz von Hessen“.

Die Expertenvorträge standen diesmal im Zeichen der Nachhaltigkeit. Über den „insektenfreundlichen Garten“ referierte Diplom-Gartenbauingenieurin Lydia Ehrentraut vor einem Insektenhotel – und natürlich vor Zuhörern. Über Vitalpilze wusste Regina Linde, Heilpraktikerin und Mykotherapeutin, zu berichten. „Rosenkunst“-Spezialistin Barbara Fischer aus Kirchhain hatte auch herrliche rote Rosenduftkissen im Angebot. Pflanzendoktor Pascal Klenart kümmerte sich als „Facharzt“ in Gesprächen mit Besuchern um kleine und größere Wehwehchen ihrer Lieblingspflanzen. Auch Günther und Renate Leimart aus Haunetal ließen sich von ihm beraten.

Zwischen all den bunten Blumen bot Pfeifenmacher Norbert Riemer alias „Rino“ aus Uettingen in Unterfranken schöne Unikatpfeifen an. Das Köfferchen mit den Schmuckstücken transportierte er auf dem Gepäckträger seines historischen Fahrrades.

Gemütliche und ergonomisch geformte Korbgartenmöbel bot Wolfgang Backert aus dem Bezirk Lichtenfels in Oberfranken an. Zur Demonstration flocht er meisterlich kleine Schalen.

Albert Wiegand aus Eiterfeld-Wölf und Karl-Josef Abel aus Dortmund machten es sich beim Probesitzen auf schönen Teakholzmöbeln des Ausstellers „Edles aus Holz und Stahl“ bequem. Mit der Seilrutsche von „German Quest Events“ konnten Wagemutige wieder den Wassergraben der Burg überqueren. In der Schwüle der Nacht stieg Samstag noch „Göbels Gartenfestparty“. Am Ende der Gartenmesse nahmen die Blumenfreunde viele Gestaltungsideen für ihren Garten mit.

Gartenfest in Friedewald

Von Ludger Konopka

Kommentare