Kulturaustausch an der Gesamtschule Schenklengsfeld – Gäste aus Hyvinkää

Finnen machen fetzige Musik

Unterhaltung pur: Die finnischen Gastschüler begeisterten ihr Publikum an der Gesamtschule in Schenklengsfeld. Die Jugendlichen aus Hyvinkää präsentierten neben finnischer Volksmusik auch Popsongs. Foto: Matula

Schenklengsfeld. Mit „Finnischen Grüßen“ hat der Schulchor aus Hyvinkää jetzt das Interesse der Schüler und Lehrer der Gesamtschule Schenklengsfeld (GSS) geweckt. Als Begrüßung diente ein Gedicht, welches von einer Lehrerin auf Deutsch vor- und von einer Schülerin auf Finnisch nachgesprochen wurde. Anschließend startete das Konzert mit einem Volkslied das von einem Mädchen handelte, welches zum Tanz ging.

Doch das war noch längst nicht alles. Es folgten drei weitere Volkslieder die im Hintergrund von einer Powerpoint- Präsentation begleitet wurden. In dieser Präsentation erfuhr man allerhand über das Land im Norden, die Kultur und über die Schule der Gastschüler.

Talentierte Sänger

Und dass die Jugendlichen aus Hyvinkää mehr als nur Volksmusik präsentieren könne, stellten sie nach eine verheißungsvollen Ansage ihrer Lehrerin Minna Mietamäki, unter Beweis. Als Solokünstler stellten die Finnen nun Songs wie „Mercy“ von Duffy vor. Die talentierten finnischen Nachwuchskünstler strotzten nur so vor Selbstbewusstsein. Der letzte Titel „We are the World“ von Michael Jackson und Lionel Richie wurde wieder von der gesamten Truppe vorgetragen.

Der Kontakt der Oberschule in Hyvinkää und den Schulen in Waldhessen besteht bereits seit sieben Jahren. Vorreiter war die Modellschule Obersberg in Bad Hersfeld. Dort fanden immer wieder gegenseitige musikalische Besuche zwischen Finnland und Deutschland statt.

An der Eine-Welt-Schule in Schenklengsfeld waren die Finnen in den vergangenen Tagen zum ersten Mal. Entstanden ist dieser Kontakt über einige Blechbläser am Obersberg, die selbst einmal als Schüler die GSS besuchten.

Die Finnen waren in Gastfamilien in Schenklengsfeld untergebracht. Während ihres interessanten Aufenthalts mussten die Jugendlichen aus Hyvinkää aber nicht nur auf der Bühne stehen. Nebenher erlebten lernten sie auch die Region kennen. So besichtigten sie zum Beispiel Point Alpha und ließen sich durch Bad Hersfeld führen. Einen Tag vor der Rückreise nach Finnland gab es für 16 bis 18 Jahre alten Finnen eine Abschiedsparty in der Gesamtschule Schenklengsfeld. Und dabei wurde natürlich noch einmal kräftig gesungen. Musikalisch unterstützt wurden die Finnen dabei von der Schülerband der GSS.

Von Jessica Matula

Kommentare