Schenklengsfeld nimmt erste Flüchtlinge auf

Familie aus dem Irak wohnt im alten Kino

+

Schenklengsfeld. Der Fachdienst Migration beim Landratsamt in Bad Hersfeld hat für Flüchtlinge in Schenklengsfeld zwei Wohnungen angemietet.

Das wurde am Montagabend während einer Bürgerversammlung im Schenklengsfelder Bürgerhaus mitgeteilt. An dieser Veranstaltung nahmen 100 Zuhörer aus der Großgemeinde teil. Bereits am Dienstag ist eine sechsköpfige Familie aus dem Irak in eine Wohnung im ehemaligen Kino eingezogen. Das Ehepaar jesidischen Glaubens hat vier Kinder im Alter von 3, 4, 7 und 9 Jahren. Wann die zweite Wohnung, die sich im selben Haus befindet, belegt wird, ist noch offen.

Bürgermeister Stefan Gensler hatte zu Beginn der Veranstaltung mitgeteilt, dass er vor etwa acht Wochen durch den Fachdienst in Kenntnis gesetzt worden ist.

Die sechs Iraker sind die ersten Flüchtlinge, die in der Großgemeinde Schenklengsfeld vorerst eine Bleibe gefunden haben. Der Bürgermeister forderte die Schenklengsfelder auf, die Flüchtlinge mit offenen Armen zu empfangen, um ihnen die Eingliederung so leicht wie möglich zu gestalten.

Kommentare