Erschließungsarbeiten in vollem Gange - 9 von 22 Plätzen sind bereits verkauft

Erste Häuser wachsen im Neubaugebiet Friedewald

+

Friedewald. Trotz der laufenden Erschließungsarbeiten wachsen bereits die ersten Wohnhäuser im Neubaugebiet in Friedewald aus dem Boden.

Während  eines Ortstermins informierte sich Friedewalds Bürgermeister Dirk Noll kürzlich über den Sachstand bei den  Erschließungsarbeiten im neuen Wohnbaugebiet. Demnach befindet sich die bauausführende Firma Lohfink aus  Eiterfeld relativ exakt im Zeitplan. Lob hierfür gab es auch von der Bauüberwachung, dem Planungsbüro Rebo Consult aus Unterbreizbach.

Die Gemeinde investiert in die Erschließung des Neubaugebietes über ihre Treuhänderin, die Hessische Landgesellschaft mbH, Kassel, derzeit insgesamt rund  682.000 Euro. „Gut angelegtes Geld“, findet Bürgermeister Dirk Noll. Immerhin wurden bereits neun von 22 Bauplätzen verkauft. „Die Nachfrage nach dem Gebiet mit Blick auf den Dreienberg ist enorm", freut sich der Bürgermeister.

Nähere Informationen zum Neubaugebiet sind auf der Homepage unter www.gemeinde-friedewald.de ersichtlich. (red/rey)

Kommentare