E.on erschließt den Hohenrodaer Ortsteil

Erdgas für Ransbach kostet 600 000 Euro

Ransbach. Der Energieversorger E.on Mitte plant die Erdgaserschließung des Hohenrodaer Ortsteiles Ransbach in Höhe von 600 000 Euro. So steht es in einer Pressemitteilung des Energieversorgers.

Den letzten Ausschlag für dieses Projekt habe ein Informationsabend im Dorfgemeinschaftshaus gegeben, während dem viele Ransbacher großes Interesse an Erdgas gezeigt hätten.

Im Beisein von Hohenrodas Bürgermeister Jörg Schäfer hatten Spezialisten des regionalen Energiedienstleisters über den Energieträger Erdgas, seine Eigenschaften und Vorzüge sowie die Herstellung von Hausanschlüssen und das Thema Gerätetechnik informiert.

Voraussichtlicher Baubeginn zur Erdgaserschließung ist Oktober 2012. Die Inbetriebnahme ist für März 2013 vorgesehen. Die Erdgaserschließung soll später die Anwendung innovativer Technologien wie Mikro-Blockheizkraftwerke, Gas-Wärmepumpen und die Anbindung von Biogasanlagen an das Erdgasnetz ermöglichen.

Alles zum Thema Erdgas

Ansprechpartner für Hauseigentümer, die sich für eine Erdgasversorgung interessieren ist Ralf Reinhard. Er ist telefonisch unter 0170/7838588 oder per E-Mail: r.reinhardt@eon-mitte.com erreichbar. Interessierte erhalten von ihm Informationen zum Netzanschluss und zur Heizungsumstellung. (red/rey)

Kommentare