Erdgas für Hohenroda

Hohenroda. Die Ortsteile der Gemeinde Hohenroda sollen durch das Unternehmen E.on Mitte an das Erdgasnetz angeschlossen werden. Dazu soll nahe Ransbach eine Übergabestation gebaut werden, von der Gasleitungen Richtung Hotelpark und Oberbreitzbach bis Mansbach sowie nach Ransbach bis Ausbach abgehen.

Konkret jedoch würde E.on zunächst eine Leitungstrasse bis zum neuen Schulstandort bei der Kultur- und Sporthalle in Ransbach ziehen. Der weitere Ausbau des Gasnetzes wird aber für spätere Zeit in Aussicht gestellt.

Als Voraussetzung müsste Hohenroda aber erst einmal dem Gasversorgungszweckverband des Kreises Hersfeld-Rotenburg beitreten, was die Gemeindevertretung nun einstimmig mit einem Aufnahmeantrag auch beschlossen hat. (ha)

Kommentare