Abschluss für Kali-und Steinsalzindustrie

Entgelttarif: Nach acht Jahren am Ziel

Göttingen. Nach detaillierten Erläuterungen des Verhandlungsergebnisses und Darstellung der einzelnen Komponenten des Entgelttarifvertrages, hat die IGBCE Tarifkommission dem Verhandlungsergebnis mit großer Mehrheit zugestimmt. Damit wird, nach genau 40 Jahren, grünes Licht für ein neues Entgeltsystem gegeben.

„Es ist uns gelungen, ein transparentes und zukunftsorientiertes Entlohnungssystem auf den Weg zu bringen“, sagt der Verhandlungsführer der IG BCE, Bernd Stahl.

Da die Einführung des neuen Entgeltsystems gut vorbereitet werden müsse, und einen längeren Zeitraum umfasse, würden die Beschäftigten – auch die der K+S Kali GmbH im Werk Werra – in den nächsten Betriebsversammlungen weitere Informationen erhalten.

Langjährige Verhandlung

„Dank der guten Zusammenarbeit und des großen Einsatzes der Mitglieder der Tarifverhandlungskommission ist es uns nach harten achtjährigen Verhandlungen gelungen, dieses Tarifwerk trotz schwieriger Rahmenbedingungen zu einem positiven Ende zu bringen.“ führt Stahl weiter aus. (red/rey)

Kommentare