Zirkusprojekt machte Kindern aus Friedewald und Hönebach viel Spaß

Einmal selbst Artist sein

Gelebte Träume: Den Wunsch, einmal selbst als Artisten in der Manege zu stehen, erfüllten sich die Kinder aus Friedewald und Hönebach beim gemeinsamen Zirkusprojekt. Dabei entdeckten sie ungeahnte Talente und Fähigkeiten. Foto: nh

Friedewald. Die Kinder der Steigleder-Schule Friedewald, der Grundschule Hönebach und der Kita Friedewald hatten jetzt gemeinsam ein ganz besonderes Erlebnis. Im „Circus Phantasia“ waren sie Artisten.

Beim Aufbau des Zeltes in Friedewald halfen viele fleißige Mütter und Väter mit. Durch die effektive Organisation und Anleitung des Zirkusteams gelang das in gut zwei Stunden. Die Kinder waren von dem wunderschönen roten Zirkuszelt sehr angetan.

Dort bot das Zirkusteam Kindern und Lehrern am Montagmorgen eine atemberaubende Vorstellung. Hier zeigte sich deutlich die professionelle, langjährige Ausbildung der Artisten und Artistinnen.

In den Folgetagen erhielten die Kinder täglich nach dem gemeinsamen Singen des Zirkusliedes „Er ist Clown in einem Zirkus“ Training in insgesamt neun verschiedenen Sparten: Schwarzlicht, Fakire, Zauberer, Schwerterkiste, Clowns, Akrobatik, Trapez, Jongleure und Drahtseil. Eingeteilt wurden die Kinder nach ihren Wünschen und Begabungen.

Es war erstaunlich, wie schnell und geschickt die ausgebildeten Artisten des „Circus Phantasia“ den Kindern ihr Wissen und Können und die Freude an der Darstellung vermitteln konnten.

Bei der Generalprobe am Freitagvormittag waren alle aufgeregt. Die kleinen Artisten wurden geschminkt und bekamen wunderschöne Kostüme. Die ersten Gäste waren die Kindergartenkinder aus Friedewald und Hönebach und Bewohner des Altenzentrums Friedewald – vom Zirkusdirektor Lars Wasserthal vorgestellt als die Zirkuskinder der Zukunft und der Vergangenheit. Jung und Alt hatten gemeinsam großen Spaß im Zirkuszelt.

Die Aufregung stieg noch, als das Zirkuszelt am Freitagnachmittag und Samstagvormittag für die Öffentlichkeit geöffnet wurde. Nun hatten alle Verwandten, Freunde und Bekannten Gelegenheit, sich von der Magie des Zirkus und der Geschicklichkeit der kleinen Artisten verzaubern zu lassen.

Einblick in die Zirkuswelt

Das Zirkusprojekt hat alle begeistert – die Mitwirkenden und auch die Zuschauer. Den Kindern hat es nicht nur einen Einblick in die bunte, aufregende Zirkuswelt vermittelt, sondern ihnen auch die Chance geboten, ganz neue Interessen und Fähigkeiten auszuprobieren.

Mit Spaß, Leichtigkeit und pädagogischem Geschick hat das Zirkusteam vom Circus Phantasia den Kindern eine unvergessene Woche beschert. Mut, Selbstvertrauen und Teamgeist wurden gestärkt und gefördert. Das Motto der Aufführung „Lebe Deinen Traum“ wurde für viele Kinder in dieser Woche wahr.

Für die beiden Grundschulen und die Kindergärten bot es die Gelegenheit einer neuen Form der Zusammenarbeit über die Gemeindegrenzen hinaus – was von allen sehr begrüßt wurde. An diesem Projekt wird beispielhaft deutlich, welche positiven Ergebnisse erzielt werden können, wenn Bildungseinrichtungen wie Schulen und Kindergärten auch über Gemeindegrenzen hinweg zusammenarbeiten. Für die Zukunft wäre dies gerade im ländlichen Bereich wünschenswert und wichtig, fanden auch die beteiligten Lehrkräfte. (red)

Kommentare