Bernd Eckhardt: Einzelkämpfer für Hohenroda

Eine Alternative für die Nichtwähler

Bernd Eckhardt

Hohenroda. Kurz vor Toresschluss hat der parteilose Bewerber Bernd Eckhardt am vergangenen Donnerstag seine Bewerbungsunterlagen für das Bürgermeisteramt der Gemeinde Hohenroda im Rathaus in Oberbreitzbach abgegeben. Der 61-jährige lebt seit 15 Jahren in Ransbach. Er ist verheiratet und Vater von zwei Töchtern.

Als Diplom-Ökonom bringe er fachlich das mit, was heute für die Leitung einer modernen Gebietskörperschaft unerlässlich sei: Kenntnisse der Verwaltungsabläufe, der Mittelbewirtschaftung und -beschaffung, der Kameralistik und Doppik. Außerdem sei er fit in Sachen Personalwesen und Mitarbeiterführung sowie in der finanziellen Sanierung von wirtschaftlichen Einheiten, sagt Eckhardt.

Durch seine Überparteilichkeit möchte Bernd Eckhardt die Wählerinnen und Wähler ansprechen, die Probleme mit ortsfremden Bewerbern hätten, beziehungsweise sich nicht oder nicht mehr richtig von ihrer Partei repräsentiert wüssten. Zudem verstehe er sich als interessante Alternative für die große Gruppe der Nichtwähler. (rey)

Kommentare