Schenklengsfeld zeichnet verdienten Bürger aus

Ehrenplakette für Karl Heiderich

Hohe Ehre: Ortsvorsteher Georg Pfromm, Jubilar Karl Heiderich, Bürgermeister Stefan Gensler (von links). Foto: Hesse

Schenklengsfeld. An seinem 80. Geburtstag wurde Karl Heiderich eine besondere Ehre zuteil. Bürgermeister Stefan Gensler und Ortsvorsteher Georg Pfromm überreichten dem Jubilar die silberne Ehrenplakette der Gemeinde Schenklengsfeld sowie die Anstecknadel. Auch ein Präsent für seine Ehefrau, die sich ebenfalls ehrenamtlich engagiert, hatten die beiden Gratulanten mitgebracht. Heiderich feierte den Ehrentag mit seiner Familie und vielen weiteren Gästen im Schenklengsfelder Bürgerhaus,

Mit der silbernen Ehrenplakette würdigt die Gemeinde Schenklengsfeld das langjährige gemeinnützige Wirken eines Mannes, der sich engagiert und voller Tatendrang bis ins hohe Alter dem Ehrenamt verpflichtet fühlt. „Bei allen Einsätzen in seinem Ortsteil Wehrshausen, ist er stets dabei, wenn etwas erledigt werden soll“, heißt es in einer Mitteilung der Gemeinde.

Insbesondere die Freiwillige Feuerwehr liege ihm am Herzen. So hat er Jahrzehnte lang in verantwortlicher Position „an der Spritze“ gestanden, wofür er zum „Ehrenwehrführer“ ernannt wurde. Gemeinsam mit seiner Ehefrau betreut er zudem das Dorfgemeinschaftshaus und sorgt auch für Ordnung auf dem Friedhof.

Auch als „Kirmesvater“ hat er zahlreiche Veranstaltungen organisiert – stets ehrenamtlich und mit großer Freude. Die Verleihung der Ehrenplakette sei ein Ausdruck von Anerkennung und des Dankes für das bürgerschaftliche Engagement, welches ansonsten häufig im Verborgenen stattfindet und von der Öffentlichkeit nur unzureichend wahrgenommen wird. (jh)

Kommentare