Die kommunale Selbstverwaltung erhalten

Drei Bürgermeister protestieren im Netz

Schenklengsfeld. Die Schenklengsfelder Sozialdemokraten haben über einen Antrag zur jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung versucht, Bürgermeister Stefan Gensler dazu zu bewegen, der „Vereinigung zur Rettung der kommunalen Selbstverwaltung“ beizutreten.

Diese Gruppierung im Netz, die 19 hessische Bürgermeister im Januar gegründet hatten, ist eine parteiübergreifende Initiative von Städten und Gemeinden, Bürgermeistern und Mandatsträgern sowie anderen verantwortungsbewussten Bürgern, die sich für den Erhalt und die Verbesserung der Lebensqualität in den Kommunen einsetzen.

Mit dieser Homepage soll die Problemlage dargestellt und thematisiert werden. Sie soll ein Sprachrohr für die Interessen der Städte und Gemeinde sein und Unterstützung für die Arbeit der kommunalen Verbände „Hessischer Städte- und Gemeindebund“ sowie dem „Hessischen Städtetag“ leisten.

Den Antrag zog Nora Mannel für die SPD schließlich zurück, nachdem Bürgermeister Gensler mitgeteilt hatte, dass er bereits mit Bild auf dieser Internetseite vertreten sei.

Neben Stefan Gensler haben sich dort auch schon die Bürgermeister Thomas Baumann aus Ludwigsau und Manfred Koch aus Kirchheim eingetragen. (rey)

www.vrks.org

Kommentare