Spende von 2200 Euro nach Ladies Basar geht auch an erkrankte Kinder

Die Damen sind spendabel

Glückliche Gesichter: Das Ladies-Basar-Team bei der Spendenübergabe. Foto: nh

Philippsthal. Vom Erlös des jüngsten „Ladies Basars“ hat das Basarteam insgesamt 2200 Euro gespendet. Die Spenden gingen an erkrankte Kinder und gemeinnützige Einrichtungen.

Noah Dorsch (Red Noah’s Day) bekam 1000 Euro zur Unterstützung seiner Therapie in München, die von der Krankenkasse nicht oder nur teilweise bezahlt wird. An Mona Bredy, die am Rett-Syndrom leidet, wurden 500 Euro zur Unterstützung ihrer Reittherapie gespendet.

Die Kantorei Philippsthal wurde mit 300 Euro zur Veranstaltung des Weihnachtsoratoriums unterstützt. An den Kreativkreis Heimboldshausen gingen 200 Euro für die Dekoration des Martin-Luther-Hauses. Ebenfalls 200 Euro waren für den ökumenischen Bastelkreis bestimmt, der den ökumenischen Altennachmittag ausrichtet.

Der nächste Ladies-Secondhand-Basar findet am Sonntag, 14. September, von 10 bis 15 Uhr in der Kreuzberghalle in Philippsthal statt. Angeboten werden gut erhaltene Herbst-Winterbekleidung, Schuhe, Taschen, Schmuck und Accessoires für Damen jedes Alters und in allen Größen. Für Essen und Getränke ist ebenfalls wieder gesorgt, teilen die Veranstalter mit. (red/sar)

Kommentare