Junge Menschen sollen in Leimbach Spaß am Chorgesang finden – Offene Gesangsstunde am 23. April

Chor lädt zum Schnuppersingen

Ausgezeichnete Mitglieder, Vorstandsmitglieder und Gäste stellten sich zum Foto auf: Die Jubilare sind sitzend von rechts Horst Hofmann, Inge Leuschner, Anni Wiegand und Rolf Eitzert. Stehend von rechts: Horst Budesheim (Schriftführer), Andreas Bogatzki (stellv. Sängerkreisvorsitzender), Heike Eitzert (Vorsitzende), Petra Ruch (Kassiererin), Karl Wiegand (Sängerbezirksvorsitzender) und Alfred Schneider (2. Vorsitzender). Foto: nh

Leimbach. Der gemischte Chor Leimbach möchte junge Menschen für das Singen begeistern. Aus diesem Grund findet am 23. April ab 20 Uhr eine offene Singstunde im Gemeinschaftshaus in Leimbach statt. Das teilte die 1. Vorsitzenden Heike Eitzert während der Jahreshauptversammlung des Chores jetzt mit. Der gemischte Chor Leimbach möchte so einen Einblick in seine Chorarbeit geben. Die Chormitglieder hoffen auf regen Zuspruch und sind eigentlich der Auffassung, dass es ganz viele musikbegabte und interessierte Menschen gibt, die manchmal erst den richtigen Anstoß bräuchten. Dieser Anstoß soll für alle diese offene Singstunde sein.

Nicht kapitulieren

„Wenn Kultur nicht mehr belebt wird, nicht gelebt wird, dann sind wir mit unserer Menschheit weit gekommen und kapitulieren vor unserer eigenen Courage. Gemeinschaftssinn, Lebensfreude, Humor, Fröhlichkeit, das sind wichtige Eckpunkte in unserem Leben, ohne die keiner auskommt. Denn erst, wenn das Leid groß ist, kann man erkennen, was Miteinander und füreinander bedeuten“, erklärt Heike Eitzert und wirbt für das Singen.

In ihrem Jahresrückblick stellte Eitzert noch einmal die geleisteten Tätigkeiten und Aktivitäten heraus. So erwähnte sie das Kartoffelfest mit Unterstützung durch die Damen der Gymnastikgruppe Leimbach und den alljährlichen Seniorennachmittag.

Öffentlich trat der Chor 15-mal auf, 37 Singstunden wurden abgehalten.

Chorleiter Rolf Eitzert erklärte, dass er beabsichtige, seine Chorleitertätigkeiten in Widdershausen und Leimbach in zwei Jahren zu beenden, um wiederum jungen Menschen den Einstieg ins Chorwesen und das Dirigieren von Chören zu ermöglichen und zu erleichtern. „Musikbegabten Menschen sollte so früh wie möglich der Weg geebnet werden, um ihr Können und Streben unter Beweis zu stellen“, führte er aus.

Im September wird der gemischte Chor die Feierlichkeiten zum 100 Geburtstag des gemischter Chores Lengers mit Gospelchor im Bürgerhaus in Heringen umrahmen. Im Oktober wird es einen Video- und Bilderabend geben und im Dezember wird es wieder heißen: Der gemischte Chor lädt ein, beim 29. Seniorennachmittag in Leimbach dabei zu sein. Natürlich wird auch wieder eine weihnachtliche Singstunde ausgerichtet, die in feierlich, stimmungsvoller Weise auf Weihnachten einstimmen soll. An Heiligabend werden die Sängerinnen und Sänger den Gottesdienst in der Kirche zu Leimbach gesanglich mitgestalten. (red/rey)

Kommentare