Vollsperrung zwischen Friedewald und Unterneurode

Bundesstraße 62 wird erneuert

Friedewald/Unterneurode. Ab kommendem Montag, 29. Juli, wird mit den Arbeiten zur Fahrbahnsanierung auf der Bundesstraße 62 zwischen Friedewald und Philippsthal/Unterneurode begonnen. Das teilt Hessen Mobil mit. Gearbeitet wird unter Vollsperrung. „Um die Beeinträchtigungen für die Verkehrsteilnehmer möglichst gering zu halten, nutzt Hessen Mobil die verkehrsärmeren Sommerferien, um die Maßnahme durchzuführen“, erläutert Pressesprecherin Daniela Czirjak.

Die Umleitung ist entsprechend beschildert und führt von der B 62 ab Heimboldshausen über die L 3172 nach Schenklengsfeld und Malkomes zur B 62 nach Friedewald sowie umgekehrt. Auf einer Länge von etwa einem Kilometer muss die Fahrbahndecke der Bundesstraße erneuert werden. Dazu wird der vorhandene schadhafte Fahrbahnbelag in Teilbereichen vollständig aufgenommen und durch ein neues Asphaltpaket ersetzt, erklärt Czirjak. In den übrigen Bereichen wird zunächst die vorhandene Fahrbahndecke abgefräst und ebenfalls mit einer Splittmastixasphaltdeckschicht wieder hergestellt.

Die Vollsperrung der Bundesstraße B 62 wird zusätzlich genutzt, um punktuelle Schadstellen auf der B 62 am Abzweig nach Lautenhausen sowie zwischen Unterneurode und Heimboldshausen zu reparieren.

Die Arbeiten sollen bis Mitte August 2013 abgeschlossen werden. Die Bundesrepublik Deutschland investiert rund 450 000 Euro. (red)

Kommentare