Gewerbeausstellung Inova in ganz Schenklengsfeld

Bummel am Fuße des Landeckers

+
Erinnerungsstücke: Am Stand der Hersfelder Zeitung gravierte Vertriebsmitarbeiterin Yvonne Hohmann persönliche Lesezeichen aus Holz. Darüber freut sich auf unserem Bild Mylene Faupel.

Schenklengsfeld. Waren und Dienstleistungen statt unter dem Dach der Großsporthalle dort zu präsentieren, wo sie auch sonst angeboten werden – mitten im Dorf: Diese Idee, unter dem Titel „Landeck open“ bereits erprobt, hatte die Werbegemeinschaft Schenklengsfeld für ihre Gewerbeschau Inova.

Noch am Morgen war die von Alphornbläsern begleitete Andacht am Weinberg unter Regenschirmen gefeiert worden. Doch Petrus hatte offenbar ein Einsehen. Bis in die Nachmittagsstunden hinein blieb es trocken. So hatten die Besucher Gelegenheit, sich über das umfangreiche Angebot der Schenklengsfelder Betriebe zu informieren. Daneben lockten Essens- und Getränkestände und verschiedene Mitmachaktionen.

Weil sich das Besucheraufkommen zwischen den fünf durch Pendelbusse verbundenen Bereichen verteilte, herrschte zwar reger Zustrom, jedoch kaum Gedränge.

Die Gewebeschau stand ganz im Zeichen des Ortsjubiläums. Die Trachten- und Volkstanzgruppe Schenklengsfeld führte das neue Drachenlied auf und auch die eigens zusammengestellte Jubiläumskapelle, welche die Dorfjubiläen des Kernortes und der Ortsteile begleiten soll, trat auf. (jce)

Jubiläums-Inova in Schenklengsfeld

Kommentare