Voller Energie und Liebe: Ausstellung von Christel Ziegler in Friedewald eröffnet

Bilder, rot wie das Meer

Christel Ziegler zeigt „Rot und me(e)hr“ im Museum im Schloss Friedewald:Links an der Wand „Spuren und Schichten“, rechts das Bild „Kraft im Raum“ – beide Öl auf Leinwand. Foto: Konopka

FRIEDEWALD. Die Farbe Rot zieht sich wie ein roter Faden durch viele Bilder von Christel Ziegler. „Immer wieder bin ich von den Wechselwirkungen von Rot mit konträren oder verwandten Farben inspiriert“, erzählt die Künstlerin bei der Vernissage zur ihrer Ausstellungseröffnung „Rot und me(e)hr“ im Friedewalder Museum.

Die Ausstellung läuft im Rahmen des Projektes „30 Jahre – 30 Orte“ zum 30-jährigen Bestehen des Kunstvereins Bad Hersfeld.

Helmut Fey, stellvertretender Vorsitzender des Heimatvereins Friedewald, begrüßte die Gäste: „Die Bilder zeigen moderne, aber auch gegenständliche Malerei.“

Ob als Hauptfarbe oder winzig kleiner Akzent, Rot ist nicht zu übersehen. Es stehe für Energie, Kraft, Liebe, aber auch für Blut, Tod und Leben, Wut und Aggressionen, sagt Christel Ziegler. „Die Arbeiten zum Meer sind durch meine Liebe zur See entstanden. So habe ich versucht, meine Eindrücke und Empfindungen mit ganz verschiedenen Techniken und Malmitteln wieder zu geben.“

Vernetzung der Welt

Da ihre Malerei natürlich auch noch von anderen Dingen inspiriert sei, stehe das „h“ im meer. Die Ausstellung zeigt eine Zusammenstellung von ganz unterschiedlichen Motiven und Motivationen. „Die Hammundeseiche in Friedewald habe ich mal mit ganz anderen Augen als dem rein realistischen Blick aufgefasst“, erzählt die Künstlerin. Ihr aktuellstes Projekt, das sie seit über einem Jahr inspiriert, ist die Vernetzung in unserer Welt und die Verbindung von Realem und Künstlerischem. „Dabei waren textile Begriffe in der Sprache ausschlaggebend.“

Bürgermeister Dirk Noll freute sich bei der gut besuchten Vernissage, dass „der Heimatverein einverstanden ist, diese Räumlichkeiten multifunktionell zu nutzen.“

Christel Ziegler wurde in langjährigen Kursen bei der Künstlerin und Dozentin Delia Henss ausgebildet. In Workshops und der Sommerwerkstatt Michelsberg (Siebenbürgen/Rumänien) arbeitete sie mit Zeichnungen, Aquarell-, Acryl- und Ölmalerei sowie in verschiedenen Drucktechniken wie Holzschnitt, Radierung, Lithografie und Monotypie. In der Malerkolonie Willingshausen nahm sie an Akt-Zeichenkursen teil. Seit 2009 ist Christel Ziegler Mitglied im Kunstverein Bad Hersfeld.

Öffnungszeiten: Die Ausstellung „Rot und me(e)hr“ ist noch bis zum 1. November zu sehen. Öffnungszeiten: mittwochs bis sonntags 13 Uhr bis 17 Uhr.

Von Ludger Konopka

Kommentare