Landkreis investiert 2,3 Millionen Euro in Mansbach

Bau: Schulzentrum liegt voll im Plan

Es geht voran: Blick auf die Baustelle der neuen Grundschule Hohenroda in Mansbach. Foto: nh

Mansbach. „Das sieht ja schon sehr gut aus“, sagt Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt, der gemeinsam mit Schulleiterin Gabriele Hartwig, Fachbereichsleiter Jörg Goßmann und dem projektverantwortlichen Bauingenieur Manfred Wiegand die Baustelle an der Grundschule in Mansbach besichtigt.

Der Landkreis baut die Grundschule zur zentralen Bildungseinrichtung in der Großgemeinde Hohenroda aus und fasst alle Kinder in der ausgebauten und modernisierten und mit einer Multifunktionshalle erweiterten Grundschule Hohenroda zusammen.

Modernster Stand

2,3 Millionen Euro investiert der Landkreis in das neue Bildungszentrum, das nach Abschluss der Arbeiten auf modernstem Stand sein wird und pädagogisch wie betreuerisch zeitgemäßen Standards entspricht.

Das bestehende Schulhaus wird nach den Plänen des Kreises derzeit um einen Anbau mit Klassenräumen erweitert. Dadurch entsteht im Gebäude Platz für Lehrerzimmer und Verwaltung, sodass das bisherige Verwaltungsgebäude komplett für die Betreuung und Mittagsverpflegung der Kinder verwendet werden kann.

Multifunktionshalle

Abgerundet wird der gesamte Komplex durch eine neue Ein-Feld-Multifunktionshalle, die bereits im Rohbau fertiggestellt ist.

„Wenn wir noch 14 Tage Glück mit dem Wetter haben, dann ist auch der Anbau am Unterrichtsgebäude ,unter Dach‘ und wir können dem Winter beruhigt entgegensehen“, betont Fachbereichsleiter Goßmann.

Die Einweihung des neuen Schulzentrums ist für den Sommer geplant. (red/rey)

Kommentare