Leiterin des Friedewalder Kindertagesstätte geht

Abschied mit Fotos und zwei Liedern

Verabschiedung: Nach über 25 Jahren verlässt Silke Hüchel-Steinbach den Kindergarten Friedewald. Zum Abschied gab es Blumen von Bürgermeister Dirk Noll. Foto: nh

Friedewald. Die langjährige Leiterin der gemeindlichen Kindertagesstätte Friedewald, Silke Hüchel-Steinbach, wurde kürzlich nach über 25-jähriger Tätigkeit verabschiedet. Hüchel-Steinbach möchte sich noch einmal beruflich verändern und beendete daher auf eigenen Wunsch das Arbeitsverhältnis.

Während einer kleinen Feierstunde in der Kindertagesstätte wünschten ihr zahlreiche Gäste für den weiteren Berufsweg alles Gute. Auch die Kindergartenkinder verabschiedeten sich von ihrer langjährigen Erzieherin mit zwei Liedbeiträgen.

Bürgermeister Dirk Noll dankte Hüchel-Steinbach für die gute Zusammenarbeit und lobte besonders das stets einvernehmliche und engagierte Wirken zum Wohle der ihr anvertrauten Kinder. Er wies darauf hin, dass sich unter Leitung von Silke Hüchel-Steinbach im Bereich der Kindertagesstätte in den vergangenen Jahren viel verändert habe. So stünden insbesondere der Bau und die Ausgestaltung der neuen Kindertagesstätte „Am Pulverturm“ mit ihrem Namen in Verbindung.

Silke Hüchel-Steinbach begann am 1. September 1986 ihre Tätigkeit im Kindergarten Friedewald und übernahm am 1. August 2006 deren Leitung.

In Form einer Foto-Präsentation erinnerten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch einmal an die vergangenen 25 Jahre.

Den guten Wünschen für die Zukunft schlossen sich unter auch Mario Huff vom Personalrat der Gemeinde, Rene Bieneck für den Elternbeirat und Matthias Prill, der Vorsitzende des Schul- und Kindergartenförderungsvereins, an. (red/rey)

Kommentare