Zusammen „isst“ man weniger allein – ein Küchen-Kirche-Projekt in Wippershain

Abend für Leib und Seele

Bereiten gemeinsam das Küchen-Kirche-Projekt in Wippershain vor. Koch Wilhelm Steinhauer (links) und Pfarrerin Imke Leipold (rechts). Foto: nh

Wippershain. Wer vor einem Vierteljahr beim Nikolausmarkt in Wippershain zu Gast gewesen ist, weiß spätestens seit diesem Tag, welch wunderschöne Zimmer das dortige Pfarrhaus hat. Nun sollen diese Räumlichkeiten am Abend des 6. Aprils noch einmal besonders zur Geltung kommen.

Schon seit geraumer Zeit geistert Pfarrerin Imke Leipold die Idee eines Küchen-Kirche-Projekts im Kopf herum. Nun hat sie mit Wilhelm Steinhauer vom Tafelhaus Steinhauer aus Schenklengsfeld den passenden „Mitbegeisterten“ zur Umsetzung des Konzeptes gefunden.

Worum geht es? Menschen treffen sich, die Gemeinschaft teilen im Gespräch und bei einem ausgefallenen Essen. In den Großstädten wie Berlin gibt es dieses Modell schon länger. Menschen, die gut kochen, aber nicht gerne alleine essen, setzen einfach eine Meldung ins Internet mit Termin und Preis und jeder darf sich dazu anmelden – solange es Sitzplätze gibt.

Viele Menschen an einen Tisch

Diese Idee, Menschen an einen Tisch zu holen, die sich vielleicht kaum oder gar nicht kennen, gefiel Pfarrerin Imke Leipold von Anfang an, denn so können ganz neue Gesprächsrunden und interessante Unterhaltungen entstehen. Jedes Zimmer im Pfarrhaus verwandelt sich in ein individuelles Esszimmer, in dem etwa acht bis zehn Personen pro Zimmer Platz nehmen.

Dazu wird Angelika Bode-Mitt, die ehemalige Pfarrhausbewohnerin, die die Zimmer wie kaum eine andere kennt, und hier künstlerisch tätig war, mit ihren gemalten Bildern die Wände der Zimmer individuell gestalten. Die Kochkunst des Mehr-Gänge Menüs wird das Tafelhaus Steinhauer vor Ort kreativ und liebevoll für diesen Abend erstellen.

Beginnen wird die Küchen-Kirche um 18 Uhr in der Wippershainer Kirche mit einem Gottesdienst zum Thema „Leib und Seele“. Der Gottesdienst ist selbstverständlich kostenfrei.

Der ganze Abend mit Menü und Getränken kostet pro Person 25 Euro und eine Anmeldung zur genauen Planung ist dafür nötig.

Anmeldeschluss ist der 30. März. Interessierte wenden sich bitte an Pfarrerin Imke Leipold, Telefon 06621/12897 oder per E-Mail unter (imke.leipold@ekkw.de

Gerne dürfen sich auch Menschen melden, die Lust haben, die Zimmer herzurichten und bei der Vorbereitung des Abends zu helfen. (red/rey)

Kommentare