Friedewalder Parlament fasst Beschluss einstimmig

550 000 Euro für die Dorferneuerung

Friedewald. Einstimmig haben die Friedewalder Gemeindevertreter während ihrer jüngsten Sitzung in den Bürgerstuben das Dorfentwicklungskonzept für Hillartshausen und Friedewald beschlossen. Danach beträgt der zuschussfähige Gesamtinvestitionsrahmen 550 000 Euro.

Schwerpunkte der bis zum Jahre 2019 andauernden Dorferneuerung sind die Grün- und Freiflächengestaltung in den beiden Orten. Außerdem soll in Hillartshausen das Dorfgemeinschaftshaus saniert und umgebaut werden. In Friedewald wird zudem Geld für die Gestaltung des Mehrgenerationenplatzes an der Festhalle benötigt.

Bebauungsplan gekippt

Zum Abschluss der Sitzung wurde der Bebauungsplan „Mitten im Baumgarten“ einstimmig aufgehoben. Der Bebauungsplan war am 29. April 2010 in Kraft getreten.

Seine Wirksamkeit war jedoch nach einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts Kassel wieder aufgehoben worden. Jetzt zog die Gemeinde mit ihrem Beschluss einen Schlussstrich unter die Angelegenheit. (rey)

Kommentare