SPD und CDU einigen sich im Sommer auf Namen für Sontraer Bürgermeisterwahl

Zwei wollen kandidieren

Sontra. Lediglich CDU und SPD werden einen eigenen Kandidaten für die Bürgermeisterwahl 2014 in Sontra ins Rennen schicken. Das bestätigten die beiden stärksten im Parlament vertretenen Fraktionen auf Anfrage unserer Zeitung.

FWG, FDP und Bündnis 90/Die Grünen sehen es als unwahrscheinlich an, mit einem eigenen Bewerber anzutreten. Namen der Kandidaten wurden noch nicht bestätigt. Die Wahl findet frühestens im Mai 2014 statt.

Drei Bewerber in Auswahl

Sowohl SPD als auch CDU wollen sich im Sommer festlegen. „Wir haben drei Bewerber in der engeren Auswahl“, sagt der Vorsitzende des SPD-Ortsverbands, Ernst Buchenau. Die Delegiertenversammlung will sich auf einen „Kandidat mit einer Verwaltungsausbildung“ einigen.

Schäfer tritt nicht mehr an

Einen endgültigen Riegel vor eine erneute Kandidatur hat der amtierende Bürgermeister Karl-Heinz Schäfer (SPD) geschoben. „Ich trete nicht mehr an“, sagte er. Parteigenossen hatten versucht, ihn noch einmal umzustimmen.

Aufgrund des Rückzugs des Amtsinhabers rechnet sich die Sontraer CDU gute Chancen auf einen Wahlsieg aus. „Wir suchen jetzt einen geeigneten Kandidaten“, sagt Stadtverbandsvorsitzender Michael Stein. Dass Fraktionsvorsitzender Andreas Trube noch mal antritt, wollte Stein nicht bestätigen. Trube war bei der Bürgermeisterwahl 2008 gescheitert, hatte aber bei der Kommunalwahl 2011 mehr Stimmen als Bürgermeister Schäfer erlangt. (ts/nh)

Quelle: HNA

Kommentare