Ergebnis der Befragung im März

Tourismusförderung: Zwei von drei Mitgliedern sind mit Arbeit zufrieden

+
Stefan Hesse

Rotenburg. Die Mitglieder sind mit der Arbeit des Tourismus-Service Erlebnisregion Mittleres Fuldatal weitgehend zufrieden. Zwei von drei Mitgliedern des Vereins, der die touristischen Angebote in elf Kommunen in Hersfeld-Rotenburg und Schwalm-Eder vermarktet, geben ein positives Urteil ab.

Im März hatte der Tourismus-Service seine rund 130 Mitglieder befragt. Ziel war es, Wünsche und Anregungen sowie Kritik oder Lob zur Arbeit des Vereins zu erhalten, um das künftige touristische Marketing der Region zu optimieren, teilt der Geschäftsführer Stefan Hesse mit.

Kontakt:

Tourismus-Service Erlebnisregion Mittleres Fuldatal

Poststraße 15
36199 Rotenburg

Telefon: 06623/9136442

E-Mail: info@mittleres-fuldatal.de

Internet: www.mittleres-fuldatal.de

Laut Befragung sind 59 Prozent insgesamt zufrieden oder sehr zufrieden mit der bisherigen Arbeit des Vereins. Überrascht sind die Verantwortlichen darüber, dass insbesondere bei den Mitgliedern im Schwalm-Eder-Kreis die Zufriedenheit besonders hoch ausfällt. Dort waren 70 Prozent zufrieden oder sehr zufrieden, teilte Stefan Hesse vom Tourismus-Service mit. Im Kreis Hersfeld-Rotenburg sind es 43 Prozent.

„Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um einen möglichen Austritt Melsungens überrascht uns dieses Ergebnis sehr“, sagte der Vorsitzende und Rotenburger Bürgermeister, Christian Grunwald.

Vor allem Klein- und Kleinstbetriebe gaben an, dass die Beitragsstruktur des Vereins aus ihrer Sicht verbessert werden müsse, während große und mittlere Betriebe mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis eher zufrieden sind.

Angebote nicht bekannt

Überrascht hat die Verantwortlichen, dass viele der Leistungen und Vorteile einer Mitgliedschaft von den Betrieben nicht genutzt werden oder gar nicht bekannt sind. Viele wüssten nichts von kostenlosen Gastgebereinträge auf den Online-Plattformen der Grimm-Heimat und des Fulda-Radwegs R1, der Möglichkeit zur kostenlosen Veröffentlichung von Pauschalangeboten, der Youtube- und Facebook-Präsenzen der Erlebnisregion sowie den vergünstigten Konditionen bei Anzeigen.

„Hier haben wir noch Verbesserungsbedarf“, sagt Geschäftsführer Hesse. Die Beitrags- und Umlageordnung sei bereits Thema im Vorstand, und auch die Darstellung der Leistungen für Mitglieder werde thematisiert.

„Wir müssen noch deutlicher machen, welch breites Paket an Leistungen und Vorteilen unsere Mitglieder mit der Mitgliedschaft erhalten“, sagt Hesse. Ziel sei es, die Zufriedenheit aller Mitglieder weiter zu erhöhen. (red/ank)

Quelle: HNA

Kommentare