Bewaffnete Räuber überfallen Spielothek

Bebra . Schreck in nächtlicher Stunde: Zwei bewaffnete Männer haben eine Spielothek an der Nürnberger Straße in Bebra überfallen. Nach Angaben der Polizei betraten die mit schwarzen Sturmhauben maskierten Männer die Spielothek am Mittwoch gegen 1.45 Uhr.

Einer blieb im Eingangsbereich stehen, der zweite ging zum Tresen. Dort bedrohte er die Spielhallen-Aufsicht mit einer schwarzen Pistole und forderte Bargeld. Die 25-Jährige musste daraufhin das Geld aus der Kasse in eine vom Täter mitgebrachte Plastiktüte packen. Die Tüte trug den Aufdruck LIDL.

Es handelte sich um wenige hundert Euro. Das teilte der Pressesprecher der Polizei, Manfred Knoch, mit. Der Täter nahm die Tüte am Tresen in Empfang und verschwand mit seinem Komplizen aus der Spielothek in Richtung Innenstadt.

Die 25-jährige Spielhallen-Aufsicht wurde bei dem Raubüberall nicht verletzt.

Die Täter werden so beschrieben: Der Mann mit der Waffe am Tresen war etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, schlank und zwischen 25 und 30 Jahre alt. Er trug eine helle Bluejeans und hatte schwarze Stoffhandschuhe speziell für die Bedienung eines Smartphones an. Er sprach deutsch mit russischem Akzent.

Der Täter an der Tür war etwa 1,65 Meter groß und hatte eine dickliche Figur.

Die Fahndung der Polizei nach den Tätern verlief bislang ohne Ergebnis. Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können.

Hinweise bitte an die Polizei in Rotenburg, Telefon 06623/9370 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de- Onlinewache. (dup)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Symbolbild

Kommentare