Mit 110 Tieren und 100 Mitarbeitern auf zweitägigem Gastspiel in Rotenburg

Zirkus Charles Knie kommt

Hingucker: Farbenfroh und exotisch geht es beim Zirkus Knie zu. Foto: nh

Rotenburg. Der Zirkus Charles Knie kommt zu einem Gastspiel nach Rotenburg und gastiert am Samstag, 9., und Sonntag, 10. April, auf dem Festplatz am Campingplatz. Der Programmtitel des großen und bekannten Zirkusunternehmens lautet „Euphorie“, und die Macher versprechen so einiges.

Um eine so große Show zu stemmen, braucht es Profis. Artisten, Tierlehrer, Clowns, Akrobaten, Musiker, Sänger bis hin zum Ballett. Der junge Zirkusdirektor Sascha Melnjak (41) ist stolz auf seine internationale Truppe. „Wir vereinen in dieser Show die unterschiedlichsten Talente zu einem großen Ganzen aus Zirkus, Theater und Show“. Dabei legt der Zirkus Charles Knie Wert darauf, Familienunterhaltung im besten Sinn zu sein.

Zum großen rollenden Zoo gehören edle Pferde, Miniponys, Zebras, Kamele, exotische Rinder, Lamas und sogar Kängurus. Der niedlichste Neuzugang in diesem Jahr ist Emily, die kleinste Kuh der Welt.

Absolute Publikumslieblinge sind die beiden patagonischen Seelöwen „Flavio“ und „Flappi“ der Familie Pedersen. Seit vielen Jahren betreut Marek Jama den umfangreichen Tierbestand des Zirkus Charles Knie. In der Branche ist er bekannt für seine Dressurleistungen und dafür, die unterschiedlichsten Tierarten in der Manege zu vereinen. Die stimmgewaltige südafrikanische Musicaldarstellerin Pretty Shangase ist mit auf Tour und begleitet mit ihrer unverwechselbaren Stimme die neue Inszenierung gesanglich.

Von der anderen Seite der Erde – aus Australien – kommen die Mitglieder der Truppe Messoudi. Die vier Brüder wollen die beste Handstandnummer der Welt zeigen, so eine Pressemitteilung. Das schönste Flugtrapez Italiens, so beschreibt der Zirkus die Nummer der sechsköpfigen Truppe „Flying Wulber“. Cesar Pindo aus Ecuador ist fähig zu extremen Verbiegungen seines Körpers.

Auch einen ausgezeichneten Clown bringt der Zirkus mit. Er hat den auf dem „Internationalen Zirkusfestival in Budapest“ ausgezeichneten portugiesischen Entertainer Cesar Dias im Ensemble.

Mit 110 Tieren, 100 Mitarbeitern, 207 Fahrzeugen und 22 Zugmaschinen ist der Zirkus bundesweit auf Tournee. (red/sis)

Tickets gibt’s zum Preis von zehn bis 33 Euro im Internet-Ticket-Shop (print@home - tickets zum Sofortausdruck), unter www.zirkus-charles-knie.de, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter der Ticket-Hotline Telefon 01 71 / 9 46 24 56.

Vorstellungen: Samstag, 9. April, um 16 und 19 Uhr; Sonntag, 10. April, um 16 Uhr und um 11 Uhr Familienvorstellung zum Einheitspreis von zehn Euro auf allen Plätzen (Loge 15 Euro).

Kommentare