Die Winteraktion läuft: Bis 3. Januar verlost der Einzelhandel täglich vier Preise

HGV zieht die ersten Lose

So sehen die Lose aus: Der HGV-Vorsitzende Wolfgang Triebstein mit einem der Gewinnlose. Sie haben zwei Abschnitte mit der Losnummer: der erste ist für die Winteraktion, der zweite für das Winterfest „Biber in Eis“ am Sonntag, 3. Februar. Deshalb sollten alle Lose aufgehoben werden. Foto: Janz

Bebra. Hundert Preise warten auf die Gewinner der Winteraktion der Handels- und Gewerbevereinigung Bebra (HGV). Seit vergangener Woche erhalten die Kunden der teilnehmenden Fachgeschäfte in Bebra bei ihrem Einkauf Lose. Gestern wurden die ersten Preise gezogen.

Das Buch „Der Prado“, gestiftet von der Hoehlschen Buchhandlung, geht an die Losnummer 2451. Eine Nomea-Hexenuhr von Uhren-Schmuck-Becker gewinnt das Los mit der Nummer 1236. Für das Los 5770 gibt es eine Metallfigur für Haus und Garten vom Blumenhaus Jutta. Und die Allianz-Generalvertretung Nöding hat einen Benzingutschein über 50 Euro gespendet, der an die Losnummer 276 geht.

Der HGV-Vorsitzende Wolfgang Triebstein hat gestern die ersten Gewinner gezogen. Bis zum 4. Januar werden nun montags bis freitags vier Preise verlost. Im Topf sind bereits alle Lose – auch jene, die vielleicht noch nicht an einen Kunden der Bebraer Einzelhändler verteilt wurden. „Deshalb ist es wichtig, seine Lose aufzuheben und immer wieder mit den Gewinnnummern zu vergleichen“, sagt Triebstein. Die Gewinne können bis 27. Januar in den Geschäften abgeholt werden.

Außerdem hat jedes Los zwei Abschnitte mit der Nummer, denn jedes hat eine zweite Gewinnchance: Beim Winterfest „Biber in Eis“ am 3. Februar werden noch einmal Preise gezogen. Nur wer das passende Los vorzeigen kann, hat auch Anspruch auf einen Preis.

Von Marcus Janz

Quelle: HNA

Kommentare