Zeugnis der Ignoranz: Kommentar zum Auftritt von Innenminister Beuth

Für viele Rotenburger war es ein Schlag ins Gesicht, was sich der hessische Innenminister Peter Beuth am Mittwoch erlaubt hat. Seine Äußerungen zur anstehenden Konversion der Alheimer-Kaserne waren ein Zeugnis der Ignoranz. Ein Kommentar von Marcus Janz, Leiter der Rotenburger HNA-Redaktion.

Lesen Sie auch:

-Innenminister Beuth verärgert viele Rotenburger beim Auflösungsappell

Ganz offensichtlich hat man in Wiesbaden keine Ahnung, welche Probleme der Abzug der Bundeswehr für Rotenburg und die Region mit sich bringt. Der Vergleich mit Hanau, einer Großstadt im Speckgürtel Frankfurts, ist einfach nur hanebüchen. Als wären die Herausforderungen so einfach zu meistern. Der Blick auf die stockende Konversion in Sontra wäre aufrichtiger gewesen.

Und auf die Frage, welchen Beitrag das Land leistet, kamen nichts als leere Floskeln. In Rotenburg bemühen sich die Kommunalpolitiker redlich, die Konversion voranzutreiben – für eine positive Zukunft der Stadt. Dabei laufen sie im Dickicht der Zuständigkeiten immer wieder gegen die Wand. Echte Unterstützung ist es, was sie brauchen. Auftritte wie den des Ministers brauchen sie nicht.

Mail an den Autor: mcj@hna.de

Verabschiedung des Batallions

Bundeswehr verabschiedet ihr Bataillon aus der Alheimer-Kaserne

Quelle: HNA

Kommentare