Die Zaubermeister des Strandfestes - Club will neue Bootsbauer anlocken

In der Werkstatt: Roland Schwarz und Peter Schuchardt, rechts, in der Bootskorso-Werft unter dem Hallenbad mit einem Boot und Motiven von früheren Korsos. Den Jagdflieger „Roter Baron“ (oben rechts) haben Bundeswehrsoldaten einmal für den Korso gebaut.

Rotenburg. Der Rotenburger Bootskorsoclub sorgt beim Strandfest für romantische Stimmung. Jetzt wollen die Künstler ganz eigener Art mit einem Workshop, der am 20. März beginnt, neue Bastler und Tüftler für ihr Projekt gewinnen. Kreativität und gute Nerven sind da gefragt.

Peter Schuchardt und Roland Schwarz sind zwei der Zaubermeister, die für die Zuschauer fast immer unsichtbar bleiben. Ihr Reich ist die Bootskorsowerft, eine große Werkstatt unter dem Hallenbad, die einen ganz nüchternen Eindruck macht. Leicht ramponierte Boote liegen platzsparend ineinander, Gerüste aus Dachlatten lehnen an einer Wand.

Neben der Werkbank liegt ein Stapel bemalter und ausgesägter Platten: Angela Merkel räkelt sich da lasziv, Bürgermeister Grunwald steuert ein kleines Auto mit ROF-Kennzeichen - Zeugnisse von Bemühungen, die sich auf nur einen einzigen Abend richteten: den Bootskorso im vergangenen Jahr.

Von Achim Meyer 

Worum es genau bei dem Workshop geht und wie die Bootsbauer immer wieder mit den Tücken der Technik kämpfen, und trotzdem den Spaß an der Sache nicht verlieren, lesen Sie in unserer gedruckten Montagausgabe.

 

Quelle: HNA

Kommentare