Quote liegt im Landkreis Hersfeld-Rotenburg bei 4,6 Prozent

Zahl der Arbeitslosen steigt nur leicht

Hersfeld-Rotenburg. Die Arbeitslosenquote im Landkreis Hersfeld-Rotenburg ist Ende des Jahres 2012 nur leicht angestiegen. Sie liegt nun bei 4,6 Prozent.

Gegenüber dem Vormonat waren im Dezember 28 Personen mehr arbeitslos gemeldet.

Nach Angaben der Arbeitsagentur Bad Hersfeld-Fulda mache sich jedoch im Vergleich zum Vorjahr die schwächer werdende Konjunktur am Arbeitsmarkt deutlich bemerkbar. Gegenüber Dezember 2011 lag die Arbeitslosigkeit um 9,3 Prozent höher. Davon sind insbesondere Männer betroffen.

Insgesamt waren im Dezember 2869 Menschen im Landkreis arbeitslos gemeldet, 1810 davon erhielten Grundsicherung.

Angesichts der Entwicklung des Arbeitsmarktes in den vergangenen Monaten und der Prognose für das erste Halbjahr 2013 geht der Leiter der Arbeitsagentur, Waldemar Dombrowski, davon aus, dass es am Arbeitsmarkt nicht mehr weiter aufwärts geht. Der langjährige Abbau der Arbeitslosigkeit habe seinen Zenit vorerst überschritten. „Gleichwohl dürfen wir nicht zu pessimistisch sein, denn in verschiedenen Berufen und Branchen gibt es nach wie vor einen Fachkräftebedarf, der mitunter schwer zu decken ist“, sagte Dombrowski. (mcj)

Quelle: HNA

Kommentare