Spekulationen um Jochen Paulus: Wird er neuer Vize-Regierungspräsident?

Jochen Paulus

Kassel/Wiesbaden. Jochen Paulus aus Alheim, FDP-Landtagsabgeordneter und bei den Liberalen für Hersfeld-Rotenburg und Werra-Meißner zuständig, wird als möglicher Vize-Regierungspräsident in Kassel gehandelt.

Die Stellenausschreibung des Innenministeriums geht im August heraus. Gesucht wird ein Nachfolger für Peter Conrad, der im Februar in den Ruhestand ging. Conrad war die letzten drei Jahre Vize-RP und ein „alter Verwaltungshase“ - er war 35 Jahre lang im RP tätig.

Der 42-jährige Paulus ist Rechtsanwalt, rückte 2009 in den Landtag nach und gilt als weitgehend unbeschriebenes Blatt. Allerdings: Paulus hat zwei juristische Staatsexamen, was Voraussetzung für den Job sein soll. Er selbst wollte sich zu den Gerüchten nicht äußern.

Gemunkelt wird, dass die FDP sich angesichts einer möglichen Niederlage bei der Landtagswahl 2013 schon jetzt nach Jobs für ihre Leute umsehe. Allerdings verfügt Paulus über keine Erfahrung als Chef einer großen Verwaltung. Dies sei aber nötig, meinen Insider, da an der Hausspitze mit Dr. Walter Lübcke (CDU) auch ein ehemaliger Politiker und kein ausgesprochener Verwaltungsexperte stehe. (wet/tho)

Quelle: HNA

Kommentare