Kooperation zwischen Tourismus-Service und Reiseunternehmen Becker-Touristik

Bus wirbt für das Fuldatal

Freude über Tourismus-Werbung auf dem Reisebus (von links): Peter Becker, die Bürgermeister Horst Groß (Bebra) und Markus Becker (Ronshausen), Stefan Hesse (neuer Geschäftsführer Tourismus-Service Mittleres Fuldatal), die Bürgermeister Christian Grunwald (Rotenburg) und Georg Lüdtke (Alheim) und Marcus Eulenberg, scheidender Geschäftsführer des Tourismus-Service. Foto: nh

Bebra. Mit Werbung auf einem Reisebus soll die Erlebnisregion Mittleres Fuldatal in Deutschland und den Nachbarländern bekannter werden.

„Es war immer mein Anliegen, unsere Region europaweit bekannt zu machen. Mit dem neuen Werbepartner Mittleres Fuldatal wird uns dies gelingen“, sagt Peter Becker, Geschäftsführer des gleichnamigen Reiseunternehmens aus Bebra-Weiterode.

Der scheidende Geschäftsführer des Vereins Erlebnisregion Mittleres Fuldatal, Marcus Eulenberg, ist darüber hoch erfreut. „Eine bessere Werbeplattform kann man sich als Tourismusregion fast nicht mehr wünschen. Der Bus ist permanent unterwegs und macht dadurch die Region noch bekannter.“

Den neuen „Cityliner“ der Firma Becker Touristik ziert jetzt beidseitig das Logo der Erlebnisregion Mittleres Fuldatal. Das Angebot von Peter Becker, das Logo werbewirksam auf dem Bus zu platzieren, sei ein klares und sichtbares Bekenntnis zur regionalen Verbundenheit seines Unternehmens. Der Bus wird zukünftig deutschlandweit und im benachbarten europäischen Ausland auf die Erlebnisregion aufmerksam machen und dabei mehr als 130 000 Kilometer im Jahr zurücklegen.

Für den Verein sei dies eine äußerst gewinnbringende Werbekooperation, da der Reisebus auch in den kommenden Jahren weiterhin als Werbebotschafter für die Tourismusregion unterwegs sein werde, erklärt Eulenberg. (ach)

Quelle: HNA

Kommentare