Winterliche Kunstwerke

+
Nichts für kälteempfindliche Naturen: Ein Künstler bei seiner frostigen Arbeit – und das ohne Handschuhe.

HGV lädt zum Biber-In-Eis-Winterfest ein. Mit Schnee vom Himmel und Eis sieht es derzeit nicht gut aus. Aber das macht dem Biber und den Geschäftsleuten von der Bebraer Handels- und Gewerbevereinigung (HGV) nichts aus.

Denn am kommenden Sonntag, 3. Februar, ab 14 Uhr, wird anlässlich des Winterfestes mit verkaufsoffenem Sonntag aus dem vielgeliebten Bebraer Wappentier einmal mehr ein „Biber in Eis“.

Winterliches Kunstspektakel

Download

pdf der Sonderseite Biber in Eis

Nach dem großen Erfolg des Jahres 2006 haben die Bebraer Kaufleute auch diesmal wieder Künstler eingeladen, die aus rohen Eisblöcken kunstvolle Figuren zaubern – ein Biber in Eis wird sicher auch darunter sein. Aber die Eisdesigner Björn Sippel aus Germerode, Florian Lindner („Holz-Flori“) aus Rottenbach und Georg Maurus („Holz-Georg“) aus Greifenstein können noch mehr, und deshalb sollte keiner das Hauptereignis des diesjährigen Winterfestes versäumen. Wenn alles fertig ist, werden unmittelbar neben den Eisfiguren speziell hergestellte Holzfiguren entzündet, sodass ein wunderbares Ensemble aus Feuer und Eis vor dem Rathaus der Eisenbahnerstadt entsteht.

Stimmung mit den „Gipfelstürmern“

Musikalisch wird das Winterfest von DJ Jens Rettig und den „Gipfelstürmern“ begleitet. In tänzerischer Hinsicht wird die Ronshäuser Jugendtanzgruppe „Girls Revolution“ für Stimmung sorgen und den einen oder anderen Augenschmaus zum Besten geben. Wem das nicht „cool“ genug ist, der kann am Eistresen Long-Drinks zu sich nehmen und bis in den späten Abend feiern. Für die jungen Besucher werden spannende Geschichten aus dem Eispalast erzählt.

Verlosung

Die Losabschnitte für die große Biber-in-Eis-Verlosung können ab 14 Uhr in die Lostrommel vor dem Rathaus eingeworfen werden. Aus den Abschnitten werden die noch nicht abgeholten 40 Preise der letzten HGV-Verlosung und die Hauptpreise (1. Preis: Ein ganzes Jahr lang Strom von den Stadtwerken, 2. Preis: 100 Biber im Wert von 500 Euro, 3. Preis: 20 Biber im Wert von 100 Euro) gezogen. Die Losnummern werden vor dem Rathaus öffentlich bekanntgegeben. Mit dem einbehaltenen Losabschnitt können die Preise bis gegen 18 Uhr in den Geschäften abgeholt werden.

Für das leibliche Wohl ist vortrefflich gesorgt mit Spießbraten und Schaschlik, kalten und warmen Getränken und –passend zur Jahreszeit – mit gutem, wärmendem Glühwein.

Alle HGV-Geschäfte in der Innenstadt sind von 14 bis 18 geöffnet. Da Winterschlussverkaufszeit ist, kann jeder sein Schnäppchen machen. Kurzum: Eine Fahrt nach Bebra, ein Bummel durch die Geschäfte und ein Gang über den Rathausmarkt sind ein Muss. (zwa)

Partner der Sonderveröffentlichung

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.