Quote von 4,2 auf 4,7 Prozent angestiegen

Winter erhöht Arbeitslosigkeit im Kreis Hersfeld-Rotenburg

Hersfeld-Rotenburg. Der Winter ist auf dem Arbeitsmarkt im Landkreis Hersfeld-Rotenburg angekommen. Die Arbeitslosenquote ist im Januar von 4,2 auf 4,7 Prozent angestiegen.

Das berichtet Waldemar Dombrowski, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bad Hersfeld-Fulda, der am Dienstag die aktuellen Zahlen sowie die Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Jahr 2015 vorstellte.

Die Zahl der Arbeitslosen sei im Januar saisonüblich angestiegen und liege nun bei 2961. Im Monat zuvor waren es 318 Menschen weniger gewesen. „Im Vergleich zum Vorjahr hat die Arbeitslosigkeit allerdings wieder deutlich abgenommen - im Januar 2016 waren 362 Personen weniger arbeitslos als im Januar 2015“, erklärt Dombrowski.

Der Stellenzugang im Landkreis liege um rund 65 Prozent über dem des Vorjahres. Der Arbeitgeberservice konnte im Januar 447 Stellen akquirieren - 878 Stellen sind zur Besetzung offen.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der gedruckten Mittwochausgabe unserer Zeitung.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare